Mo-Di ab 14:00 Uhr

Do-Fr ab 14:00 Uhr

Sa-So ab 10:00 Uhr

Telefon 0851-52776

Heute:9

Diesen Monat:1644

Gesamt:63702

Spass am kegeln

Presseberichte

Auf dieser Seite finden Sie alle Presseberichte, die von uns veröffentlicht wurden. Dazu gehören neben den wöchentlichen Berichten zu den Spieltagen auch Vorankündigungen zu besonderen Ereignissen, wie z. B. Bayerische Meisterschaften oder gutes Abschneiden von Vereinsmitgliedern bei solchen Events.


Kalender:

<<
11.2018
Mo 29.10.
Mi 31.10.
Do 01.11.
Fr 02.11.
Sa 03.11.
So 04.11.
Di 06.11.
Mi 07.11.
Do 08.11.
Fr 09.11.
Sa 10.11.
So 11.11.
Mo 12.11.
Di 13.11.
Mi 14.11.
Do 15.11.
Fr 16.11.
Sa 17.11.
So 18.11.
Mo 19.11.
Mi 21.11.
Do 22.11.
Fr 23.11.
Sa 24.11.
So 25.11.
Mo 26.11.
Di 27.11.
Mi 28.11.
Do 29.11.
Fr 30.11.
Sa 01.12.
So 02.12.

Westlerin Sabine Stimpfl spielt mit 599 Holz Passauer Vereinsrekord und holt sich Stadtmeistertitel

Sportkegeln: BSG-ler Maximilian Altmannshofer war bei den Herren der Stärkste Am vergangenen Wochenende fand die Stadtmeisterschaft der Passauer Sportkegler statt. Die Teilnahmequote war dieses Jahr jedoch äußerst überschaubar. Nach dem Vorlauf am Samstag fand wie gewohnt am Sonntag der Endlauf statt. Bei den Damen und Herren wurden den Zuschauern in der Rudi-Haberger-Kegelhalle vor allem im Endlauf sehr starke Leistungen geboten. Den Titel bei den Herren holte sich bei den Herren Maximilian Altmannshofer (BSG 2000), der sich im Endlauf mit überragenden 599 Holz und gesamt 1145 Holz vom 3. auf den 1. Platz vorspielen konnte. Zweiter wurde Vorjahressieger Enrico Herfurth (BSG 2000) mit 1102 Holz. Bei den Damen dagegen konnte Sabine Stimpfl (DJK West) ihren Titel verteidigen. Nachdem sie am ersten Tag mit starken 559 Holz schon einen Vorsprung von 18 Holz vor ihrer Teamkollegin Britta Gericke hatte, setzte sie im Endlauf mit fantastischen 599 Holz noch einen drauf und holte sich mit gesamt herausragenden 1158 Holz souverän den Titel. Die 599 Holz bedeuten bei den Damen zudem eine neue Bestmarke im Kegelverein Passau. Gute Leistungen wurden auch bei den Jugendlichen (U18) geboten. Hier wurden allerdings nur einmal 120 Wurf absolviert und es konnte sich Maximilian Moser (DJK West) mit 522 Holz gegen seinen Teamkameraden und Titelverteidiger Jakob Kitzing mit 506 Holz durchsetzen. Ferner wurde auch bei den Senioren A und B gut gekegelt. Hier konnten sich Roland Tretter (BSG 2000) mit 1064 Holz und Siegfried Kühberger (DJK West) mit 1073 Holz verdient durchsetzen. Desweiteren wurde auch der Titel im Tandem ausgespielt. Bei den Damen siegte das Team Sabine Stimpfl/ Britta Gericke und bei den Herren Maximilian Altmannshofer/ Markus Zieringer. Im Mixed waren Evelyn Hrebetschek/ Maximilian Altmannshofer erfolgreich. Die Ergebnisse: Herren: 1. Maximilian Altmannshofer (BSG 2000) 1145 (546/ 599); 2. Enrico Herfurth (BSG 2000) 1102 (564/ 538); 3. Markus Zieringer (BSG 2000) 1093 (567/ 526); Damen: 1. Sabine Stimpfl (DJK West) 1158 (559/ 599); 2. Britta Gericke (DJK West) 1071 (541/ 530); 3. Evelyn Hrebetschek (BSG 2000) 1039 (486/ 553); U18 männlich: 1. Maximilian Moser (DJK West) 522; 2. Jakob Kitzing (DJK West) 506; Senioren A: 1. Roland Tretter (BSG 2000) 1064 (549/ 515); 2. Franz Fischl (Dreiflüsse-Bosna) 1047 (527/ 520); 3. Franz Feldmeier (Dreiflüsse-Bosna) 1038 (509/ 529); Senioren B: 1. Siegfried Kühberger 1073 (548/ 525); 2. Albert Lieberwirth (DJK West) 993 (516/ 477); 3. Rudolf Bauer (Arena Hundsdorf 990 (513/ 477); Seniorinnen B: 1. Martha Kinzel (BSG 2000) 1024 (512/ 512); Senioren C: 1. Josef Strasser (Arena Hundsdorf) 1021 (510/ 511); 2. Heinrich Schacherl (DJK West) 1014 (512/ 502); Seniorinnen C: 1. Gertrud Kölbl (Dreiflüsse-Bosna) 917 (486/ 431). Die nächsten Heimspiele: Samstag Herren 15:00 Uhr: DJK West – FA Deggendorf Dreiflüsse-Bosna – Neuhausen Sonntag Damen 14:00 Uhr: Derby BSG 2000 – DJK West Die Platzierten Image not found Von links: Franz Feldmeier; Heinrich Schacherl, Roland Tretter, Josef Strasser, Rudolf Bauer, Siegfried Kühberger, Sabine Stimpfl, Martha Kinzel, Gertrud Kölbl, Britta Gericke, Maximilian Altmannshofer, Evelyn Hrebetschek, Maximilian Moser, Markus Zieringer, Franz Fischl, Jakob Kitzing, Enrico Herfurth, Albert Lieberwirth.