Mo-Di ab 14:00 Uhr

Do-Fr ab 14:00 Uhr

Sa ab 11:30 Uhr

So ab 10:00 Uhr

Telefon 0851-52776

Heute:107

Diesen Monat:14710

Gesamt:145688

Spass am kegeln

Presseberichte

Auf dieser Seite finden Sie alle Presseberichte, die von uns veröffentlicht wurden. Dazu gehören neben den wöchentlichen Berichten zu den Spieltagen auch Vorankündigungen zu besonderen Ereignissen, wie z. B. Bayerische Meisterschaften oder gutes Abschneiden von Vereinsmitgliedern bei solchen Events.


Kalender:

<<
01.2020
Mo 30.12.
Di 31.12.
Mi 01.01.
Do 02.01.
Fr 03.01.
Sa 04.01.
So 05.01.
Mo 06.01.
Di 07.01.
Mi 08.01.
Do 09.01.
Fr 10.01.
Sa 11.01.
So 12.01.
Di 14.01.
Mi 15.01.
Do 16.01.
Fr 17.01.
Sa 18.01.
So 19.01.
Di 21.01.
Mi 22.01.
Do 23.01.
Fr 24.01.
Sa 25.01.
So 26.01.
Mo 27.01.
Di 28.01.
Mi 29.01.
Do 30.01.
Fr 31.01.
Sa 01.02.
So 02.02.

BSG 2000 Herren starten mit furioser Leistung ins neue Jahr

7:1 gegen Lappersdorf/ Simbach - DJK West/ Dreiflüsse-Bosna verliert Tabellenführung Durchwachsen starteten die Passauer Sportkegler ins neue Jahr. Bei den Herren konnte zwar in der Bezirksliga die BSG 2000 einen überzeugenden 7:1 Sieg gegen SpG Lappersdorf-Simbach feiern, im Gegenzug verlor die SpG DJK West/ Dreiflüsse-Bosna nach der 2:6 Niederlage bei GL Zwiesel die Tabellenführung. Bei den Damen in der Landesliga musste sich die SpG DJK West/ Dreiflüsse-Bosna denkbar unglücklich mit 3,5:4,5 beim Spitzenreiter SKK Poing geschlagen geben. Besser machte es die BSG 2000, die Siemens München-Ost souverän mit 7:1 besiegte. Die besten Einzelergebnisse erzielten bei den Herren Markus Zieringer mit 590 und bei den Damen Martha Kinzel mit 552. Herren Bezirksliga: BSG 2000 Passau – SpG Lappersdorf/ Simbach 7:1 Endlich konnten die BSG-ler wieder einmal eine starke Leistung abrufen und einen überzeugenden Sieg einfahren. Eine tolle Vorstellung zeigte gleich zu Beginn Markus Zieringer, der sein Duell zwar mit 1:3 abgeben musste, aber bei 590:597 überragend aufspielte. Ebenso stark spielte Stefan Wilhelm, der im letzten Satz den Ausgleich schaffte und mit 569:551 siegte. Auch Matthias Böse setzte dies fort, siegte sicher mit 3:1 und 556:496. Nebenan war auch Arnulf Schindelar trotz 2 verlorener Sätze mit 521:510 erfolgreich. Mit einem Vorsprung von 3:1 und 82 Kegel startete das Schlusspaar, das ebenfalls überzeugen konnte. Enrico Herfurth musste nur den 3. Satz abgeben und ließ seinen Gegenüber mit 569:523 abblitzen. Maximilian Altmannshofer konnte ein 0:2 noch wettmachen und seinen Gegner noch mit 560:513 besiegen. Nach dem tollen 7:1 und 3365:3190 Sieg reisen die BSG-ler nächste Woche voller Sebstvertrauen zum Spitzenreiter Straubing. GL Zwiesel - SpG DJK West/ Dreiflüsse-Bosna Passau 6:2 Beim Angstgegner und Favoritenschreck in Zwiesel fehlte dem Tabellenführer am Ende das notwendige Glück, um die Punkte einzufahren, nicht zuletzt, weil sie auch mit den schwer zu bespielenden Bahnen nicht zu Recht kamen. Otto Bauer verlor trotz eines furiosen letzten Satzes erst auf dem letzten Wurf mit 519:524 bei 2:2 Sätzen. Parallel stand Perija Maric total neben sich und unterlag mit 1:3 und 479:537. Völlig unnötig war auch die Niederlage von Mihajlo Zinic, der sich bei 2:2 Sätzen mit schwachen 487:489 geschlagen geben musste. Alexander Moser rannte während seines ganzen Duells einem Rückstand hinterher, erkämpfte sich aber letztlich mit dem vorletzten Wurf völlig verdient den 518:511 Sieg und erhielt damit die Hoffnungen auf einen Erfolg am Leben. Mit einem 1:3 und 58 Kegel Rückstand ging das Schlusspaar auf die Bahn. Hier spielte Tobias Merzbach stark und verkürzte mit 3:1 und 530:499 den Rückstand. Da aber der sonst so zuverlässige Ivica Puncikar einen rabenschwarzen Tag erwischte und trotz 2 gewonnener Sätze mit 483:510 klar unterlag, musste die Gäste bei 2:6 und 3016:3070 mit leeren Händen die Heimreise antreten. Herren Bezirksliga A: FC Thyrnau - SpG DJK West/ Dreiflüsse-Bosna Passau II 8:0 Ersatzgeschwächt ohne Tobias Merzbach und Heinrich Schacherl war für die SpG nichts zu holen. Gleich zu Beginn war der schwache Siegfried Kühberger mit 0:4 und 459:521. völlig chancenlos. Franz Fischl spielte zwar ordentlich, aber auch für ihn war bei 0:4 und 520:569 nichts zu holen. Ersatzmann Franz Feldmeier sicherte sich anschließend zwar 2 Sätze, er machte aber bei 464:505 einfach zu viele Fehler. Ähnlich erging es nebenan Stefan Winklmeier, der mit 500:533 unterlegen war. Locker aufspielen konnte demnach das Schlusspaar. Christian Krompass gewann Satz 2 und 3, bei 503:521 reichte es aber auch für ihn nicht. Sein Partner Andreas Irouschek konnte zwar ein 0:2 egalisieren, mit 511:520 konnte sich aber auch er nicht den Ehrenpunkt holen. Letztlich stand eine bittere 0:8 und 2957:3167 Niederlage zu Buche. Herren Kreisliga Süd: BSG 2000 Passau II – BW Alkofen 5:1 Die BSG-Reserve fand gut ins Spiel. Manfred Schwaiberger gewann nach Verlust des 1. Satzes noch sicher mit 3:1 und 531:501. Enger war es da bei seinem Partner Harald Neudorfer, der sich erst im letzten Satz den 2,5:1,5 und 495:483 Erfolg sicherte. Anschließend hatte Roland Tretter trotz vieler Fehlwürfe das Glück des Tüchtigen und gewann bei 2:2 Sätzen mit 518:514. Da fiel es letztlich nicht mehr ins Gewicht, dass Horst Hrebetschek mit 1,5:2,5 und 506:524 verlor. Endstand 5:1 bei 2050:2022. FC Thyrnau II - SpG DJK West/ Dreiflüsse-Bosna Passau III 5:1 Auch für 3. Mannschaft der SpG gab es nichts zu holen. Manfred Söldner erhielt mit 0:4 und 466:535 eine Lehrstunde. Besser lief es für Nenad Gavric, der sich mit 3:1 und 491:474 den Punkt sicherte. Obwohl anschließend Ismet Ahmetovic weniger Fehler machte als sein Gegner, war er beim 0:4 und 475:509 völlig chancenlos. Nebenan konnte zwar Franz Feldmeier ein 0:2 noch egalisieren, aber mit 502:526 musste sich auch er geschlagen geben zum 1:5 und 1934:2044 Endstand. Herren Kreisklasse A: FC Thyrnau gem. - SpG DJK West/ Dreiflüsse-Bosna Passau IV 5:1 Da wäre für die Gäste mehr drin gewesen. Albert Lieberwirth holte ein 0:2 noch auf und sorgte mit 482:471 für die Führung. Obwohl sich parallel Vlado Mack souverän den 1. Satz sicherte, musste er sich noch mit 1:3 und 470:472 geschlagen geben. Christian Gabler konnte anschließend seine derzeit gute Form nicht bestätigen und verlor mit 1:3 und 465:483. Da auch Michael Strasser mit schwachen 448:460 bei 2:2 unterlag, war die unnötige 1:5 und 1865:1886 Niederlage perfekt. Gemischt Kreisklasse Süd: BSG 2000 Passau III - Edscha Hengersberg II 5:1 Eine starke Leistung der BSG-Dritten. Anfangs spielte Jens Schültzke souverän und machte mit 4:0 bei 548:480 sicher den Punkt. Florian Behringer glich erst mit einem starken letzten Satz aus und gewann sein Duell noch mit 495:468. Eine sehr gute Leistung lieferte Stefan Doblinger ab, der seinen Gegner beim 3:1 und 552:478 beherrschte. Dagegen gab Albert Schneidhuber völlig unnötig mit 1,5:2,5 und 474:481 seinen Punkt ab, was aber am sicheren 5:1 und 2069:1907 Sieg nichts mehr änderte. Gemischt Kreisklasse B Süd: BSG 2000 Passau gem. – Edscha Hengersberg gem. 1:5 Ulrike Tretter machte zu Beginn trotz vieler Fehler bei 2:2 Sätzen mit 420:411 den Punkt, während Rudolf Zieringer beim 0:4 und 432:496 keine Chance hatte. Für die Schlusspaarung war dann nichts mehr zu holen. Gerhard Rippl 1:3 und 442:492 und Tina Zieringer 1:3 und 440:515. Frauen Landesliga Ost: BSG 2000 Passau – Siemens München-Ost 7:1 Einen souveränen 7:1 Erfolg feierten die BSG-lerinnen. Zu Beginn sorgte Hannelore Hrebetschek im letzten Satz für das 3:1 bei 513:490. Dagegen musste sich Sonja Stidl bei 2:2 Sätzen mit 524:542 geschlagen geben. Das Mittelpaar stellte dann die Weichen auf Sieg. Kunigunde Kröninger war ihrer Gegnerin beim 4:0 und 522:470 klar überlegen. Ihre Partnerin Evelyn Hrebetschek überzeugte zwar nicht, es reichte aber zum 3:1 und 488:451. Ähnlich war es bei Bettina Zieringer. Auch sie tat sich schwer, am Ende stand aber bei 498:486 ein 3:1 auf der Anzeigetafel. Einmal mehr sehr stark spielte Martha Kinzel. Sie beherrschte ihre Gegnerin vor allem im Abräumen und machte letztlich mit einem klaren 4:0 bei 553:483 den deutlichen 7:1 Sieg bei 3098:2922 perfekt. SKK Poing III - SpG DJK West/ Dreiflüsse-Bosna Passau 4,5:3,5 Mit 3,5:4,5 kassierten die Gäste beim Tabellenführer die knappste aller möglichen Niederlagen. Sabine Stimpfl startete stark, geriet dann aber in Rückstand, konnte noch ausgleichen, aber mit 522:524 hatte sie knapp das Nachsehen. Besser lief es für Veronika Prünstner, die auch ein 1:2 egalisierte und mit 499:472 erfolgreich war. Ähnlich spannend ging es weiter. Ilonka Polyvas-Peter hätte trotz schwacher Leistung den Punkt holen müssen, musste sich aber bei 2:2 Sätzen und 463:463 den Punkt teilen, weil sie am letzten Wurf auf 4 Kegel vorbeispielte. Parallel sicherte sich Regina Stimpfl mit 3:1 und 509:476 sicher ihr Duell. Britta Gericke hatte dann in einem starken Duell die besseren Nerven, schaffte im letzten Satz den Ausgleich und mit starken 548:546 den Sieg. Da aber parallel für Ersatzspielerin Beate Irouschek erwartungsgemäß mit 421:591 und 0:4 nichts zu holen war, stand letztlich eine 3,5:4,5 und 2962:3072 Niederlage zu Buche. Frauen Kreisklasse: KC Bernried II - BSG 2000 Passau II 2:4 Beate Lindner verlor anfangs unnötig mit 1:3 bei 426:426. Silvia Maier-Heindl machte es besser und war mit 3:1 und 511:459 erfolgreich. Ebenso siegreich war Ulrike Materna mit 3:1 und 456:426. Obwohl parallel Bianca Stadler mit 0,5:3,5 und 407:467 keine Chance hatte, reichte es bei 1800:1778 zum 4:2. Die nächsten Heimspiele: Samstag Herren 15:00 Uhr: DJK West/ Dreiflüsse-Bosna – Bernried II DJK West/ Dreiflüsse-Bosna II – BW Hofdorf II Sonntag Damen 14:00 Uhr: DJK West/ Dreiflüsse-Bosna – Bernried