Mo-Di ab 14:00 Uhr

Do-Fr ab 14:00 Uhr

Sa ab 11:30 Uhr

So ab 10:00 Uhr

Telefon 0851-52776

Heute:4252

Diesen Monat:74466

Gesamt:1137098

Spass am kegeln

Presseberichte

Auf dieser Seite finden Sie alle Presseberichte, die von uns veröffentlicht wurden. Dazu gehören neben den wöchentlichen Berichten zu den Spieltagen auch Vorankündigungen zu besonderen Ereignissen, wie z. B. Bayerische Meisterschaften oder gutes Abschneiden von Vereinsmitgliedern bei solchen Events.


Kalender:

<<
08.2020
Mo 27.07.
Di 28.07.
Mi 29.07.
Do 30.07.
Fr 31.07.
Sa 01.08.
So 02.08.
Mo 03.08.
Di 04.08.
Mi 05.08.
Do 06.08.
Fr 07.08.
Sa 08.08.
So 09.08.
Mo 10.08.
Di 11.08.
Mi 12.08.
Do 13.08.
Fr 14.08.
Sa 15.08.
So 16.08.
Mo 17.08.
Di 18.08.
Mi 19.08.
Do 20.08.
Fr 21.08.
Sa 22.08.
So 23.08.
Mo 24.08.
Di 25.08.
Mi 26.08.
Do 27.08.
Fr 28.08.
Sa 29.08.
So 30.08.
Mo 31.08.
Di 01.09.
Mi 02.09.
Do 03.09.
Fr 04.09.
Sa 05.09.
So 06.09.

SpG DJK West/ Dreiflüsse-Bosna hält Fahnen des KV Passau hoch

Sportkegler- und keglerinnen feiern jeweils 6:2 Auswärtssiege in Straubing bzw. Neuhausen Zwei Siege standen bei den Passauer Top-Teams zwei Niederlagen gegenüber. Bei den Herren in der Bezirksliga trumpfte die SpG DJK West/ Dreiflüsse-Bosna bei Bavaria Straubing stark auf und brachte einen souveränen 6:2 Sieg mit nach Hause. Dagegen gerät die BSG 2000 nach der Heimniederlage gegen SKC Stephansposching wieder in akute Abstiegsgefahr und ist damit im Derby am kommenden Wochenende in Zugzwang. Bei den Damen in der Landesliga fuhr die SpG DJK West/ Dreiflüsse-Bosna bei SKC 77 Neuhausen einen sicheren 6:2 Sieg ein. Die BSG 2000 dagegen verlor gegen den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf Frisch Auf Straubing mit 2:6. Bester Kegler war der BSG-ler Maximilian Altmannshofer mit furiosen 589. Auch Perija Maric (SpG DJK West/ Dreiflüsse-Bosna) lieferte mit 585 bei grandiosen 217 im Abräumen eine überragende Leistung ab. Bei den Damen war Britta Gericke (SpG DJK West/ Dreiflüsse-Bosna) die Beste. Herren Bezirksliga: Bavaria 91 Straubing - SpG DJK West/ Dreiflüsse-Bosna Passau 2:6 Mit einer starken Leistung meldeten sich die Gäste nach zuletzt 2 Niederlagen zurück. Anfangs hatte Otto Bauer seinen Gegner jederzeit in Griff und siegte sicher mit 4:0 und 515:471. Parallel geriet Mihajlo Zinic trotz guter Leistung mit 1:3 und 537:556 ins Hintertreffen. Anschließend startete Sascha Engleder schwach, lag mit 0:2 fast vorentscheidend hinten, schaffte jedoch die Wende und auf dem letzten Wurf bei 505:503 noch den Sieg. Parallel ließ sich Alexander Moser von einem furiosen 2. Satz (158) seines Gegners nicht beeindrucken und besiegte seinen Gegenüber letztlich noch souverän mit 3:1 und 536:486. Bei einem Zwischenstand von 3:1 bei 77 Kegel Vorsprung standen die Chancen gut. Der für den verhinderten Ivica Punčikar spielende Tobias Merzbach kassierte zwar nach 2:0 Führung noch den Ausgleich und unterlag in einem starken Duell noch mit 551:557, da aber Perija Maric eine sehenswerte Leistung ablieferte und seinerseits klar mit 4:0 und 585:535 gewann, stand am Ende mit 6:2 und 3229:3108 ein feiner Auswärtssieg zu Buche. BSG 2000 Passau – SKC Stephansposching II 2:6 Markus Zieringer handelte sich mit katastrophalen Abräumergebnissen in den Sätzen 2 und 4 nicht nur ein enttäuschendes Ergebnis ein, er wurde mit 504:587 und 1:3 förmlich an die Wand gespielt. Weil parallel auch Matthias Böse mit 0:4 und 516:577 arg unter die Räder kam, schien die Partie bereits vorentschieden. Stefan Wilhelm erging es beim 1:3 und 526:560 nur unwesentlich besser, doch Maximilian Altmannshofer hielt mit dem Tagesbestwert die Hoffnungen der BSG-ler am Leben. 4:0 bei starken 589:477 endete der einseitige Vergleich. Enrico Herfurth konnte anschließend aber nicht seine beste Form abrufen, verlor gleich die ersten drei Sätze und zog mit 1:3 bei unterdurchschnittlichen 518:531 völlig unnötig den Kürzeren. Sein Partner Arnulf Schindelar gewann zwar noch ungefährdet 3:1 und 534:507, es reichte aber deutlich nicht. Mit 2:6 bei 3178:3239 ging der Sieg an den Tabellendritten aus Stephansposching. Herren Bezirksliga A: DJK Aigen - SpG DJK West/ Dreiflüsse-Bosna Passau II 6,5:1,5 Mit einer durchwachsenen Leistung war für das 2. Herren-Team nichts zu holen. Der gesundheitlich angeschlagene Franz Fischl fand überhaupt nicht ins Spiel und war mit 1:3 und 454:511 völlig chancenlos. Ähnlich war es bei Stefan Winklmeier, der ebenfalls mit 1:3 und 487:526 das Nachsehen hatte. Dagegen konnte Siegfried Kühberger bei seinem 2,5:1,5 und 521:501 endlich wieder einmal eine ordentliche Leistung abliefern. Nebenan gelang Heinrich Schacherl, der sogar 2:1 führte, völlig unnötig bei 460:460 nur eine Punkteteilung. Anschließend nahm das Unglück dann seinen Lauf. Da Andreas Irouschek nach 69 Wurf verletzt aufgeben musste, war die Partie endgültig gelaufen. Sein Partner Christian Krompaß spielte zwar grundsolide, war aber mit 1:3 und 511:529 ebenfalls unterlegen zum 1,5:6,5 Endstand. Herren Kreisliga Süd: BSG 2000 Passau II – SKC 77 Neuhausen II 2:4 Die BSG-Reserve geriet gleich zu Beginn mit 0:2 in Rückstand. Manfred Schwaiberger musste sich in seinem Duell mit 0,5:3,5 und 519:560 ebenso geschlagen geben wie parallel Harald Neudorfer, der beim 1:3 und 465:537 überhaupt nicht ins Spiel fand. Das Schlusspaar versuchte zwar dann noch einmal alles, aber der Rückstand war einfach zu groß. Horst Hrebetschek gewann bei 2:2 Sätzen knapp mit 521:509 und Roland Tretter holte mit 3:1 und 509.495 ebenfalls seinen Punkt zur letztlich aber deutlichen 2:4 und 2014:2101 Niederlage DJK Aigen II - SpG DJK West/ Dreiflüsse-Bosna Passau III 4:2 Obwohl Manfred Söldner den 1. Satz verlor, konnte er sein Duell noch mit 3:1 für sich entscheiden. Sein Partner Franz Feldmeier sah dagegen aufgrund vieler Fehlwürfe mit 0:4 und 459:534 überhaupt kein Land. Vlado Mack spielte nur im ersten und letzten Satz ordentlich und hatte demnach mit 461:486 das Nachsehen. Obwohl Ersatzmann Michael Strasser bei ausgeglichenen Sätzen mit 488:465 für den 2. Mannschaftspunkt sorgte, reichte es bei 1899:1939 nicht mehr. Herren Kreisklasse A: Pocking Tornados gem. - SpG DJK West/ Dreiflüsse-Bosna Passau IV 5:1 Zu Beginn kassierte Josef Knon im letzten Satz zwar den Ausgleich, sicherte sich aber mit 448:430 den Punkt. Nebenan verlor Ersatzmann Nikola Stanić mit 0:4 und 399:462. Da anschließend sowohl Christian Gabler mit 468:483 als auch Michael Strasser mit 412:424 trotz jeweils 2:2 Sätzen das Nachsehen hatten, musste die Gäste bei 1727:1799 mit leeren Händen die Heimreise antreten. Gemischt Kreisklasse Süd: BSG 2000 Passau III – SKC 77 Neuhausen IV 5:1 Trotz Rückstand feierte die BSG-Dritte noch einen sicheren Sieg. Zu Beginn wurde Stefan Doblinger von seinem Gegner mit 497:576 und 0,5:3,5 deklassiert. Parallel stellte jedoch Josef Rosenberger den Ausgleich her. Er siegte mit 3:1 und 488:460. Das Schlusspaar hatte dann leichtes Spiel. Alfred Hillebrand hatte mit 511:398 und 4:0 ebenso wenig Mühe wie sein Partner Albert Schneidhuber mit 526:478 und ebenfalls 4:0 zum 5:1 und 2022:1912 Endstand. Gemischt Kreisklasse B Süd: DSK Deggendorf - SpG DJK West/ Dreiflüsse-Bosna Passau gem. 4:2 Die Gäste gingen anfangs 2:0 in Führung. Olaf Klaiber gewann sicher mit 3:1 und 471:414. Beate Irouschek spielte zwar mit 430 genauso viel wie ihre Gegnerin, siegte aber auch 3:1. Anschließend musste sich Roswitha Lieberwirth mit 1:3 und 453:465 geschlagen geben. Da auch Sonja Krompaß mit 0:4 und 489:548 das Nachsehen hatte, ging die Partie noch mit 2:4 bei 1838:1857 verloren. Frauen Landesliga Ost: BSG 2000 Passau – Frisch Auf Straubing 2:6 Ein Erfolg gegen den Konkurrent im Abstiegskampf war eigentlich Pflicht, doch die BSG musste Martha Kinzel verzichten. Die Startpaarung hielt dem Druck, gut vorlegen zu müssen, nicht stand. Hannelore Hrebetschek und Kunigunde Kröninger wurden jeweils 1:3 abgefertigt und verloren schon vorentscheidende Kegel bei 476:546 bzw. 462:504. Anschließend halten Sonja Stidl und Evelyn Hrebetschek die Hoffnungen der Heimmannschaft am Leben. Stidl gewinnt 4:0 und 512:436, Hrebetschek 3:1 und 504:490. Ersatzspielerin Bianca Stadler wuchs die ersten beiden Sätze gewaltig über sich hinaus. Am Ende verpasst sie mit persönlicher Bestleistung bei 2:2 und 516:520 ganz knapp den Punkt. Sichtlich unzufrieden dagegen war Bettina Zieringer, die in ihrem Vergleich mit 1:3 und 520:547 das Nachsehen hatte. Somit standen die Passauerinnen mit 2:6 und 2990:3043 erneut mit leeren Händen da und sind wieder mitten drin im Abstiegskampf. SKC 77 Neuhausen - SpG DJK West/ Dreiflüsse-Bosna Passau 2:6 Einen ungefährdeten Sieg brachten die Damen der SpG mit nach Hause. Die Gäste begannen mit ihren beiden Stärksten und gingen auch gleich in Front. Britta Gericke holte die beiden mittleren Sätze souverän und siegte demnach mit 525:499. Sabine Stimpfl siegte nach Verlust des ersten Satzes noch sicher mit 519:471 und 3:1. Da anschließend auch die Mittelpaarung ihre Duelle gewann, war die Partie entschieden. Regina Stimpfl hatte eine dankbare Gegnerin, gegen die sie bei 484:434 nur den 2. Satz abgeben musste. Ähnlich war es bei Veronika Prünstner, die gegen ihre Gegnerin mit 4:0 und 512:446 auch keine Mühe hatte. Ilonka Polyvas-Peter konnte zum Schluss zwar ein 0:2 egalisieren, aber mit 480:482 reichte es erneut knapp nicht zum Erfolg. Nebenan war auch für Sabine Schott nichts zu holen. Sie unterlag mit 1:3 und 461:498 zum Endstand von 6:2 bei 2981:2830. Frauen Kreisklasse: TSV Hengersberg - BSG 2000 Passau II 4:2 Beate Lindner glich im letzten Satz aus und holte mit 454:453 noch glücklich den Punkt. Souveräner war es nebenan. Hier siegte Ulrike Materna sicher mit 3:1 und 462:415. Dann drehte sich jedoch die Partie. Bianca Stadler geriet mit 1:3 und 422:501 gehörig unter die Räder. Da auch Silvia Maier-Heindl nach 2:0 Führung noch den Ausgleich hinnehmen musste und ihr Duell noch mit 470:482 abgab, ging das Spiel noch mit 1808:1851 verloren. Die nächsten Heimspiele: Samstag Herren 15:00 Uhr: DJK West/ Dreiflüsse-Bosna – BSG 2000 DJK West/ Dreiflüsse-Bosna II – Sammerei/ Amsham