Damen der DJK West kassieren 3:5 Pleite in München

West-Herren müssen sich in Stephansposching ebenfalls geschlagen geben

Wenig erfolgreich war das vergangene Wochenende für die Westler. Während die Herren in der Bezirksliga eine durchaus vermeidbare 2:6 Niederlage in Stephansposching einstecken mussten, kassierten die Landesliga-Damen eine 3:5 Pleite an der Säbenerstraße. Bei den BSG-lern war nur die 2. Mannschaft in der Kreisliga aktiv und das mit 5:1 gegen Altschaching Deggendorf auch erfolgreich. Die besten Einzelergebnisse erzielten bei den Herren Perija Maric (DJK West) mit 565 und bei den Damen war Britta Gericke (DJK West) mit 546 die Tagesbeste.

Männer Bezirksliga:

SKC Stephansposching II – DJK Passau West 6:2 Den Start haben die Gäste total verschlafen. Franz Fischl gewann den ersten und letzten Satz, machte aber im Abräumen zu viele Fehler und hatte folglich mit 517:534 das Nachsehen. Parallel konnte sich Ismet Ahmetovic zwar von Satz zu Satz steigern, aber letztlich stand ein deutliches 0:4 bei 496:576 zu Buche. Anschließend zeigte Christian Krompaß eine ordentliche Leistung und verkürzte nach einem sicheren 3:1 bei 544:499 auf 1:2. Da auch Victor Jäschke furios mit 2:0 startete, schien eine Wende möglich. Er konnte jedoch das hohe Niveau nicht halten und musste sich noch unglücklich mit 552:554 beugen. Zum Schluss war Patrick Raml nur im 2. Satz erfolgreich und musste sich mit 553:571 ebenfalls geschlagen geben. Eine herausragende Leistung mit 230 im Abräumen zeigte sein Partner Perija Maric. Er geriet zwar 1:2 in Rückstand, glich aber im letzten Satz aus und gewann noch sicher mit 565:529 zum 2:6 und 3227:3263 Endstand.

Männer Kreisliga Süd:

BSG 2000 Passau II – Altschaching Deggendorf III 5:1 Zu Beginn verlief die Partie noch ausgeglichen. Während Manfred Schwaiberger sein Duell mit 1:3 und 520:552 abgeben musste, konnte Bodo Plagge nach einem starken letzten Satz noch ausgleichen und sein Duell mit 536:517 für sich entscheiden. Im Anschluss gab es nach 50 Wurf einen verletzungsbedingten Ausfall beim Gegner und so hatten die BSG-ler leichtes Spiel. Maximilian Altmannshofer (549) siegte demnach mit 4:0. Auch Horst Hrebetschek hatte seinen Gegner in jedem Satz im Griff und sorgte mit 4:0 und 533:486 für den 5:1 und 2138:1733 Endstand.

Frauen Landesliga Ost:

SKC Germanen München – DJK Passau West 5:3 Eine teilweise enttäuschende Leistung lieferten die West-Damen an der Säbenerstraße ab. Zu Beginn zeigte Roswitha Lieberwirth ein starke Leistung, konnte im letzten Satz noch ausgleichen und sich mit 544:527 durchsetzen. Parallel hinken Sabine Stimpfl und Ilonka Polyvas-Peter ihrem Leistungsvermögen weiterhin stark hinterher. Sie waren nach dürftiger Leistung mit 1:3 und 496:525 sowie mit 0:4 und 470:537 völlig chancenlos. Anschließend wurde es nur bedingt besser. Britta Gericke führte, geriet in Rückstand und sorgte mit einem starken letzten Satz noch für den Ausgleich und mit 546:532 für den Erfolg. Regina Stimpfl holte ebenfalls mit einem guten letzten Durchgang noch das 2:2 und konnte mit 501:490 ihr Duell für sich entscheiden. Gehörig unter die Räder kam dagegen Beate Irouschek mit 0:4 und 442:581. Am Ende standen zwar bei 3:5 drei Mannschaftspunkte auf der Habenseite, aber mit 2996:3192 war die Niederlage dann doch sehr deutlich.

Die nächsten Heimspiele:

Samstag Männer 13:30 Uhr: BSG 2000 gem. – Pocking G1; 15:00 Uhr: DJK West gem. – Pocking G2

Schreibe einen Kommentar

elf − 6 =