Damen des Kegelvereins Passau mit wenig landesligareifen Leistungen – 2. Spieltag

Sowohl die BSG 2000 Passau als auch die DJK Passau West erleiden herbe Auswärtspleiten

Ein enttäuschendes Wochenende haben die Passauer Sportkegler*innen hinter sich. Während bei den Damen in der neu formierten Landesliga-Ost die BSG 2000 in Fensterbach und auch die DJK West in Altenstadt zu keiner Zeit Landesliga-Niveau erreichten und folglich deftige Niederlagen hinnehmen mussten, erging es den Herren der BSG 2000 in der Bezirksliga bei der Heimpleite gegen die SpG Thyrnau/ Hundsdorf nicht wesentlich besser. Spielfrei hatte die DJK West. Die besten Einzelergebnisse erzielten bei den Herren Manfred Schwaiberger (BSG 2000) mit 578 und bei den Damen Britta Gericke (DJK West mit 531 Kegel.

Männer Bezirksliga:

BSG 2000 Passau – SpG Thyrnau/ Hundsdorf 2:6
Die BGS-ler waren nach dem verlorenen Derby gegen DJK West auf Wiedergutmachung aus. Die ersten beiden Bahnen spielte Florian Hirsch stark, dann verlor er aber die Linie und musste bei 2:2 und 541:570 den Punkt noch abgeben. Enrico Herfurth hielt die Partie offen. Er ging nach verlorenem 1. Satz in Front und rettete am Ende einen einzigen Kegel ins Ziel bei 545:544. Anschließend fand Roland Tretter anfangs nicht ins Spiel, konnte dann mit seinem Kontrahenten zwar mithalten, unterlag aber mit 1,5:2,5 bei 528:552. Stefan Dallinger glich 2 Satzrückstände aus und kam bei 526:523 recht glücklich zum Punktgewinn. Auch Matthias Böse glich zweimal aus, hatte aber Pech, dass ihm bei 549:550 ein Kegel zum Punkt fehlte. Sein Partner Maximilian Altmannshofer läuft immer noch seiner Form hinterher und quittierte mit 0:4 und 511:556 eine heftige Abfuhr. Die BSG 2000 findet sich nach dem 2:6 und 3200:3295 mit der 2. Saisonniederlage am Tabellenende wieder.

Männer Bezirksliga A:

Grün Weiß Niederwinkling – DJK Passau West II 6:2
Zu Beginn geriet Franz Fischl schnell ins Hintertreffen, spielte letztlich nur einen ordentlichen 3. Satz und unterlag folglich mit 1:3 und 496:514. Sein Partner Franz Feldmeier kam nach indiskutablen Auftritt mit 1:3 und 445:493 noch schlimmer unter die Räder. Anschließend startete Ismet Ahmetovic ganz gut, musste infolgedessen aber die weiteren Sätze abgeben zum 1:3 und 486:515. Besser machte es nebenan Mihajlo Zinic. Er hatte trotz eines schwachen Starts seinen Gegner jederzeit im Griff und holte mit 3:1 und 506:462 den ersten Punkt. Bei einem Zwischenstand von 1:3 und 52 Kegel Rückstand war durchaus noch was möglich, zumal die West-Reserve mit Patrick Raml verstärkt war. Jener spielte im letzten Satz mit grandiosen 178 einen neuen Bahnrekord und gewann mit 3:1 und 564:505 sein Duell. Da aber Christian Krompaß bei 475:489 im 2. und 4. Satz neben sich stand, reichte bei 2972:2978 denkbar knapp nicht mehr.

BSG 2000 Passau II – KC Bernried III
Die BSG-Reserve reitet weiter auf der Erfolgswelle. Mit einem furiosen 1. Satz setzte Manfred Schwaiberger gleich ein Zeichen und gewann am Ende klar mit 2,5:1,5 und 578:507. Daneben hatte Albert Schneidhuber gegen den besten Gästespieler mit 0:4 und 508:554 das Nachsehen. Anschließend holte sich Florian Behringer bei 2:2 mit 517:501 seinen Punkt. Bodo Plagge wurde parallel nur im 2. Satz überspielt und gestaltete sein Duell mit 3:1 und 530:522 erfolgreich. Dann wurde Arnulf Schindelar auf der ersten Bahn regelrecht überrollt, hatte dann aber das Glück, bei 3:1 und 496:471 nicht mehr richtig gefordert zu werden. Dank hervorragender Leistungen in den Sätzen 2 und 3 gewann auch Albert Tosch mit 552:508. Mit dem 7:1 und 3181:3063 setzte sich BSG 2 an die Tabellenspitze.

Männer Kreisklasse Süd

SpG Thyrnau/ Hundsdorf III – DJK Passau West III 1:5 (1879:1945)
Einen sicheren Auswärtssieg brachte die West-Dritte mit nach Hause. Es spielten Josef Strasser (2,5:1,5/ 484:461), Josef Knon (1:3/ 483:512),  Nikola Stanic (4:0/ 476:409), Albert Lieberwirth (2,5:1,5/ 502:497).

Männer Kreisklasse A:

SpG Thyrnau/ Hundsdorf G1 – DJK Passau West G1 5:1 (1920:1837)
Nichts zu holen gab es für die West-Gemischte. Die Ergebnisse: Sabine Späth (1:3/ 411:489), Ulrich Wallner (1:3/ 483:492), Heinrich Schacherl (4:0/ 515:479), Roswitha Lieberwirth/ Beate Irouschek (2:2/ 428:460).

BSG 2000 Passau G1 – KC Bernried G1 3:3 (1949:1939)
Am Ende sorgte Horst  Hrebetschek (4:0/ 537:437) fast im Alleingang für das Unentschieden. Ferner spielten Bianca Röck (1:3/ 522:553), Stefan Doblinger (1:3/ 458:472), Cornelia Plagge (1:3/ 432:477).

Frauen Landesliga Ost:

Gut Holz Fensterbach – BSG 2000 Passau 6:2
Auf den schwer zu bespielenden Bahnen in Fensterbach kam Sonja Stidl noch einigermaßen zurecht und machte mit 3:1 und 488:452 den Punkt fest. Kunigunde Kröninger fand dagegen kein Mittel und unterlag 0:4 mit 450:492. Dann drehte sich der Spielverlauf deutlich zu den Gastgeberinnen, weil sowohl Hannelore Hrebetschek mit 0:4 und 423:517 als auch Carmen Heindl mit 1:3 und 430:503 völlig an die Wand gespielt wurden. Die lang ersehnte Rückkehr von Martha Kinzel war leider nicht von Erfolg gekrönt. Mit 1:3 und 483:533 musste auch sie den Punkt abgeben. Nebenan konnte Mannschaftsführerin Bettina Zieringer ihr Duell mit dem Bestwert ihres Teams souverän 4:0 und 508:472 siegreich gestalten. Die Niederlage fiel mit 2:6 und 2782:2969 heftig aus.

Gut Holz Altenstadt/ Voh – DJK Passau West 6:2
Nachdem die Startpaarung ein wahres Fehlwurf-Festival ablieferte, gerieten die Westlerinnen früh auf die Verliererstrasse. Sabine Stimpfl stand total neben sich und wurde mit 0:4 und 431:542 förmlich abgewatscht. Nebenan ging zwar Veronika Prünstner mit 2:0 in Front, passte sich aber dann ihrer Partnerin an und hatte noch mit 485:506 das Nachsehen. Beate Irouschek war anschließend bei ihrem 0:4 und 433:522 total überfordert. Ilonka Polyvas-Peter konnte zwar ein 0:2 noch egalisieren, aber auch sie musste sich mit 514:530 geschlagen geben. Besser lief es dann beim Schlusspaar. Britta Gericke kassierte zwar nach 2 gewonnenen Sätzen noch den Ausgleich, holte aber mit 531:512 den ersten Mannschaftspunkt. Parallel konnte auch Sonja Krompaß ihr Duell mit 3:1 und 522:488 siegreich gestalten zum 2:6 und 2916:3100 Endstand.

Schreibe einen Kommentar

7 + fünfzehn =