Herren der BSG 2000 Passau feiern Kantersieg gegen KC Bernried

Damen kassieren 2:6 Heimniederlage

Nur 3 Spiele fanden am vergangenen Wochenende bei den Passauer Sportkeglern statt. Bei den Herren in der Bezirksliga besiegte die BSG 2000 den KC Bernried 2 mit 7:1. In der Bezirksliga A musste sich die DJK West 2 nach hartem Kampf bei Bavaria Straubing mit 3:5 geschlagen geben. Bei den Damen in der Landesliga kassierte die BSG 2000 eine 2.6 Heimniederlage gegen Sand. Überragender Spieler war Patrick Raml (DJK West) mit 597 Kegel.

Männer Bezirksliga:

BSG 2000 Passau – KC Bernried II  7:1 Ihre derzeitige gute Form bestätigten die BSG-ler erneut und festigten damit Tabellenplatz 2. Anfangs drehte Arnulf Schindelar einen 0,5:1,5 Rückstand noch in einen Erfolg, obwohl er mit 539:556 sogar 17 Kegel weniger auf der Habenseite hatte. Parallel zeigte Enrico Herfurth eine starke Leistung und war sicher mit 3:1 und 575:532 siegreich. Als Einziger den Mannschaftspunkt abgeben musste anschließend Michael Peuser mit 1:3 und 531:556. Nebenan holte sich Stefan Dallinger gleich die ersten 3 Sätze mit 532:518. Genauso war es bei Matthias Böse. Er ließ nach starkem Beginn erst im letzten Satz nach bei 562:534. Sein Partner Maximilian Altmannshofer konnte im letzten Satz noch ausgleichen und machte letztlich mit 564:536 den souveränen 7:1 und 3303:3232 Sieg perfekt.

Männer Bezirksliga A:

SKC Bavaria 91 Straubing – DJK Passau West II 5:3 Einen harten Kampf lieferte die West-Reserve in Sand und mit etwas Glück wäre sogar was drin gewesen. Anfangs wurde Josef Knon vom stärksten Spieler der Gastgeber mit 1:3 und 477:603 förmlich überrollt. Besser lief es für Franz Fischl. Er hatte beim 4:0 und 532:448 leichtes Spiel. Anschließend machte Michael Strasser beim 1:3 und 487:534 im Abräumen einfach zuviele Fehlwürfe. Nebenan hatte dagegen Josef Strasser mit 4:0 und 501:430 keine Mühe und hielt die Partie offen. Bei einem Zwischenstand von 2:2 und 18 Kegel Rückstand war für das Schlusspaar noch alles möglich. Da aber Siegfried Kühberger sein Duell deutlich mit 0:4 und 505:560 abgeben musste, nutzte auch der furiose Auftritt von Patrick Raml nichts. In einem hart umkämpften Duell war er in jedem Satz immer einen Ticken besser und siegte mit 4:0 und 597:560 zum 3:5 und 3099:3135 Endstand.

Frauen Landesliga Ost:

BSG 2000 Passau – Keglerfreunde Sand 2:6 Lange Zeit verlief die Partie sehr ausgeglichen. Zu Beginn konnte Hannelore Hrebetschek zwar einen Rückstand zweimal egalisieren, konnte aber die Schwächen der Gegnerin vorallem im letzten Satz nicht nutzen und unterlag denkbar unglücklich mit 506:507. Parallel behielt Kunigunde Kröninger mit 2,5:1,5 bei 497:474 die Oberhand. Anschließend war Sonja Stidl mit 0:4 und 510:543 chancenlos. Währenddessen setzte sich Evelyn Hrebetschek nach Verlust des ersten Satzes noch mit 2,5:1,5 und 523:511 durch. Folglich musste in den Schlusspaarungen die Entscheidung fallen. Hier kam allerdings Silvia Maier-Heindl gegen eine furios aufspielende Kontrahentin mit 0:4 und 480:585 gehörig unter die Räder. Da auch Martha Kinzel trotz zweimaliger Führung ihr Duell mit 521:535 abgeben musste, stand letztlich noch eine klare 2:6 und 3037:3155 Niederlage zu Buche.

Die nächsten Heimspiele:

Samstag 05.03.2022 Männer 15:00 Uhr:  DJK West – SpG Thyrnau-Hundsdorf; DJK West 2 – SpG Sammerei-Amsham;

Sonntag 06.03.2022  Frauen 14:00 Uhr:  DJK West – SKC Germanen München

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

drei × vier =