Kegelverein Passau war Ausrichter der Bayerischen Meisterschaften im Sprint und Tandem

Zum zweiten Mal seit Einführung des Sprint-Wettbewerbs fanden am vergangenen Wochenende die Bayerischen Meisterschaften im Sprint Einzel sowie im Tandem-Mix-International in der Rudi-Haberger-Kegelhalle Passau-Maierhof statt. Der Einzel-Sprint-Modus besteht aus zwei Sätzen á 20 Wurf (10 Wurf in die Vollen und 10 Wurf ins Abräumen) mit Bahnwechsel. Nach einer Qualifikationsrunde spielt der Erstplatzierte gegen den Letztplatzierten, der Zweite gegen den Vorletzten usw. Mann gegen Mann. Gewonnen hat der Spieler mit zwei gewonnenen Sätzen. Jeder Satz muss entschieden werden, sodass es keine Unentschieden gibt. Sollten beide Spieler gleich viel Holz haben, so entscheiden beim sogenannten „Satz Victory“ ein weiterer Schub. Beim „Match Victory“, also bei einem Stand von 1:1 Sätzen, entscheiden dann drei weitere Schub.

Nach zahlreichen hochspannenden Duellen wurden die Meister gekürt. Seinen Titel verteidigen konnte bei den Herren Christopher Wittke vom KV Bamberg, der im Finale Michel Baumgarten (SKV Manching) souverän mit 2:0 besiegte. Bei den Damen bezwang Tanja Winges vom KV Landshut Melanie Götzelmann (SKV Karlstadt) ebenfalls mit 2:0. Vom Kegelverein Passau landeten Evelyn Hrebetschek, die im Achtelfinale ausschied, und Martha Kinzel (beide BSG 2000), die bereits in der 1. KO-Runde knapp das Nachsehen hatte, von 32 Teilnehmerinnen auf dem 13. bzw. 19 Platz.

Ähnlich verlief es am Sonntag beim Tandem-Mix-International. Hier spielt ein Pärchen (männlich/ weiblich) jeweils zwei Sätze á 30 Wurf (15 Wurf in die Vollen und 15 Wurf ins Abräumen). Beim „Match Victory“, also bei einem Stand von 1:1 Sätzen, entscheiden hier nur 2 weitere Schub pro Spieler. Hier setzte sich letztlich das Duo vom Kegelverein Bamberg Melissa Stark und Thomas Müller durch.


Sieger im Tandem


Sieger im Sprint

Vorschau: Am 26.05. und 27.05.2018 findet in der Rudi-Haberger-Kegelhalle Passau-Maierhof ein weiteres Highlight statt. Die Männer und Frauen spielen den Bayerischen Meister aus

Schreibe einen Kommentar

3 × drei =