Nur wenige Spiele beim Kegelverein Passau – 3. Spieltag

Nach diversen Spielabsagen und Verlegungen für die Topteams des Kegelvereins Passau gab es am vergangenen Wochenende nur wenige Partien. Während bei den Herren in der Bezirksliga A die DJK West-Reserve einen Heimsieg gegen die SpG Altenmarkt/Alkofen feiern konnte, musste sich die BSG-Reserve nach desolater Leistung in Hengersberg geschlagen geben. Das beste Einzelergebnis erzielte Otto Bauer (DJK West) mit 563 Kegel.

Männer Bezirksliga A:

DJK Passau West II – SpG Altenmarkt/ Alkofen 5:3
Nach 2 Auftaktniederlagen ging die West-Reserve verstärkt mit 2 Spielern der 1. Mannschaft ins Spiel gegen den ebenfalls noch sieglosen Gast und startete stark. Franz Fischl glich einen 1:2 Rückstand noch aus und siegte mit 550:526. Nebenan verlor Otto Bauer zwar Satz 2 und 4, war aber mit letztlich 563:492 nie wirklich in Gefahr. Spannend ging es weiter. Christian Krompaß hatte in einem lange Zeit ausgeglichenen Duell im letzten Satz die besseren Nerven und sicherte sich mit 3:1 bei 542:521 den persönlichen Erfolg. Sein Partner Josef Raml hatte das Glück, dass er einen schwachen Gegner erwischte. Er setzte sich trotz vieler Fehlwürfe erst auf der Zielgeraden mit 3:1 und 479:468 durch. Mit 4:0 und 127 Kegel konnte das Schlusspaar eigentlich beruhigt auf die Bahn gehen. Während Franz Feldmeier (227) nach 2 Sätze durch Josef Knon (235) ersetzt wurde und beide mit 0:4 und 462:564 chancenlos waren, wäre die Partie fast noch dramatisch geworden. Hätte nicht Patrick Raml nach 2 gewonnenen Sätzen im 3. Durchgang ein Unentschieden erreicht und damit sein Duell bereits entschieden, denn im letzten Satz drehte sein Gegner mit 170:117 richtig auf. Am Ende reichte es aber zu einem denkbar glücklichen 5:3 Sieg trotz verlorenem Mannschaftsergebnis von 3108:3117.

Edscha Hengersberg – BSG 2000 Passau II 5:3
Eine enttäuschende Leistung lieferte der Tabellenführer ab. Nach einem wahren Fehlwurffestival musste die BSG 2000 Reserve mit leeren Händen die Heimreise antreten. Der Start verlief noch gut. Die Gäste gingen durch Manfred Schwaiberger (3:1/ 517;503) und Arnulf Schindelar (2,5:1,5/ 496:479) überraschend mit 2:0 in Front. Anschließend gab Albert Schneidhuber den 1. Satz deutlich ab. Dann holte er sich die weiteren Sätze und konnte sich trotz des geringeren Kegelergebnisses mit 499:506 noch den Punkt sichern. Parallel glich Florian Behringer zweimal aus, wurde aber ansonsten an die Wand gespielt und unterlag mit enttäuschenden 416:480. Ein völlig indiskutabler Auftritt von Roland Tretter brachte die Gastgeber endgültig auf die Siegerstraße. Mit 0:4 und 450:541 wurde er abgewatscht. Gleichzeitig gewann Markus Zieringer nur den letzten Satz und quittierte mit 499:526 ebenfalls eine Niederlage zum 3:5 und 2877:3035:2877 Endstand.

Männer Kreisklasse Süd

DJK Passau West III – Grenzland Zwiesel G1 2:4
Zu Beginn hatte Josef Knon mit 1,5:2,5 und 508:519 ebenso das Nachsehen wie die Paarung Josef Strasser/ Christian Krompaß mit 2:2 und 477:525. Albert Lieberwirth (2,5:1,5/ 482:467) und Nikola Stanic/ Patrick Raml (3:1/ 495:496) konnten zwar noch ausgleichen, aber bei 1962:2007 reichte es nicht mehr.

Männer Kreisklasse A:

DJK Passau West G1 – DSK Deggendorf G1 4:2 (1983:1934)
Einer verdienter Sieg der West-Gemischten. Die Ergebnisse: Ulrich Wallner (1:3/ 471:495), Alfred Wagenpfeil/ Heinrich Schacherl (2:2/ 464:463), Sonja Krompaß (2:2/ 527:529), Britta Gericke (3,5:0,5/ 521:447).

SKC Landau G2 – BSG 2000 Passau G1 2:4 (1777:1788)
Ein glücklicher Sieg für die BSG-Gemischte. Es spielten Kornelia Plagge (0:4/ 410:483), Stefan Doblinger (2:2/ 447:453), Horst Hrebetschek (4:0/ 496:418), Bianca Röck (2:2/ 435:423).

Schreibe einen Kommentar

neunzehn − vier =