+++ Pressebericht aus der PNP vom 12.01.2016 +++

Alle Teams der BSG 2000 starten mit Erfolgen ins Jahr 2016

Glücklicher 5:3 Sieg der Damen in Bernried/ BSG-Herren weiterhin im Aufstiegsrennen

Nach der wohlverdienten Weihnachtspause griffen die Passauer Sportkegler am vergangenen Wochenende wieder ins Geschehen ein. Bei den Herren hängt die DJK West in der Bezirksoberliga nach der Niederlage bei Bavaria Mitterharthausen ebenso weiter im Abstiegskampf fest wie in der Bezirksliga A Dreiflüsse-Bosna nach der Pleite beim Tabellenletzten in Altenmarkt. Dagegen hat die BSG 2000 in der Bezirksliga B nach dem Heimerfolg gegen Altschaching Deggendorf weiter die besten Chancen auf den direkten Wiederaufstieg. Bei den Damen verschafft sich die BSG 2000 nach dem wichtigen Erfolg beim Konkurrenten in Bernried ein wenig Luft im Kampf gegen den Abstieg. Dagegen musste die DJK West in der Bezirksoberliga in Deggendorf eine äußerst unglückliche Niederlage hinnehmen. Die besten Einzelergebnisse erzielten bei den Herren Stefan Andresen (DJK West) mit 542 Holz und bei den Damen Bettina Stockbauer (BSG 2000) mit starken 548 Holz. Im 100 Wurf Spiel zeigten Ismet Ahmetovic (Dreiflüsse-Bosna) mit 471 Holz und Horst Hrebetschek (BSG 2000) mit 470 Holz überragende Leistungen.

Herren Bezirksoberliga:

Bavaria Mitterharthausen – DJK Passau-West 7:1
Die Westler kamen mit den neuen Bahnen in der Straubinger Kegelhalle nicht zurecht und mussten sich am Ende deutlich geschlagen geben. Zu Beginn wäre durchaus mehr drin gewesen. Alfons Zellner (496) verlor sein Duell trotz 2:2 Sätzen aufgrund seiner vielen Fehlwürfe im Abräumen. Stefan Andresen (542) konnte seinem Team als Tagesbester knapp mit 2,5:1,5 den einzigen Mannschaftspunkt sichern. Anschließend mussten die Gäste Sascha Engleder verletzungsbedingt durch Heinrich Schacherl ersetzen. Zusammen kamen beide auf 483 Holz bei einem klaren 0:4. Stefan Winklmeier (503) startete schwach, steigerte sich zwar, konnte aber keine Wende mehr herbeiführen und verlor 1:3. Beim Zwischenstand von 1:3 und einem Rückstand von 90 Holz ging die Schlusspaarung mit wenig Hoffnung auf die Bahn. Sowohl Alexander Moser (516) als auch Otto Bauer (513) zogen bei 2:2 Sätzen aufgrund der geringeren Gesamtholzzahl knapp den Kürzeren zum Endstand von 3161 zu 3053.

Herren Bezirksliga A:

TSV Altenmarkt – Dreiflüsse-Bosna Passau 6:2
Beim Tabellenschlusslicht in Altenmarkt hatten sich die Kegler von Dreiflüsse-Bosna deutlich mehr ausgerechnet. Während Ivica Puncikar (499) anfangs eine 0:4 Klatsche erhielt und auch noch 71 Holz abgeben musste, hatte Nenad Gavric mit nur 487 Holz das Glück des Tüchtigen und konnte trotz 2:2 Sätzen aufgrund eines mehr erzielten Holz den Mannschaftspunkt einfahren. In der Mittelpaarung sah man dann, dass beide Teams zurecht im Tabellenkeller stehen. Mit jeweils schwachen 473 Holz mussten sowohl Franz Fischl als auch Vlado Mack die Punkte völlig unnötig abgeben. Zum Schluss hatte dann sogar der sonst so punktsichere Robert Cmrk (529) bei 2:2 Sätzen das Nachsehen. Obwohl sein Partner Franz Feldmeier (483) deutlich schwächer spielte, konnte er beim 2:6 und 2944 zu 3041 Holz noch Ergebniskorrektur betreiben.

Herren Bezirksliga B:

BSG 2000 Passau – Altschaching Deggendorf II 2586 – 2546:
Die Gäste-Startspieler spielten stark, dadurch fingen sich Matthias Böse (429) und Enrico Herfurth (427) trotz guter Leistungen einen Rückstand von 10 Zählern ein. Albert Schneidhuber (399) musste weitere 11 Holz abgeben, doch parallel erwischte Horst Hrebetschek einen echten Sahnetag und erzielte, angetrieben von einem ebenfalls stark aufspielenden Gegner, die Tagesbestleistung von überragenden 470 Holz. Trotzdem stand nur eine knappe Führung von 12 Holz zu Buche. Maximilian Altmannshofer (439) mit einer starken Vorstellung und Arnulf Schindelar (422) konnten den Widerstand der Gäste brechen und den wichtigen Erfolg sichern, um im Spitzentrio der Tabelle zu bleiben.

Herren Kreisklasse Donau Süd:

BSG 2000 Passau II – SKC Arena Hunsdorf II 2532 – 2390:
Im Derby mit den Vereinskameraden erwischten die Gäste den besseren Start. Doch schon beim ersten Abräumen übernahmen Michael Peuser (414) und Manfred Schwaiberger (408) das Kommando zu einer 38 Holz Führung. Roland Tretter (431) und Stefan Doblinger (408) konnten den Gegnern dann weitere 26 Holz abnehmen. Der stark aufspielende „Oldie“ Alfred Hillebrand (440) und Walter Wimmer (431) komplettierten dann den Sechser-Zug zum klaren Erfolg.

Herren Kreisklasse B Süd:

BSG 2000 Passau III – Altschaching Deggendorf gem. 2398 – 2292:
Das erfolgshungrige dritte BSG-Team wollte natürlich die Tabellenführung weiter festigen. Gleich zu Beginn sorgten Jürgen Müller (409) und Norbert Süsse (361) für einen Vorsprung von 22 Holz. Gottfried Kröninger (424) und Josef Rosenberger (402) nutzten die gegnerischen Schwächen gnadenlos aus und brachten die Gastgeber vorentscheidend in Front. Trotz heftigem Widerstand hatten Harald Neudorfer (402) und Markus Zieringer (400) keine Mühe, den Erfolg zu sichern.

Dreiflüsse-Bosna gem. – SKC Pocking Tornados gem. 2456 – 2242:
Eine starke Mannschaftsleistung lieferte Dreiflüsse-Bosna im Heimspiel gegen Pocking ab. Allen voran Ismet Ahmetovic spielte sich in der Mittelpaarung neben Gertrud Kölbl (396) in einen wahren Rausch und sorgte mit herausragenden 471 Holz fast im Alleingang für klare Verhältnisse in dieser einseitigen Partie. Gute Leistungen zeigten zudem Sonja Hajek (421) und Manfred Söldner (405). Außerdem spielten Gertraud Wander (387) und Brigitte Höltl (376).

Damen Regionalliga:

KC Bernried – BSG 2000 Passau 3:5
Die BSG-lerinnen mussten beim heimstarken KC Bernried antreten. Stephanie Kröninger (456) hing die Verletzungspause noch nach und ging ohne Satzgewinn sang- und klanglos unter. Gleichzeitig gewann Evelyn Hrebetschek (492) ihr Duell klar mit 3:1. Martha Kinzel (494) konnte dann die zweimalige Satzführung ihrer Kontrahentin jeweils ausgleichen und siegte dank des deutlich besseren Ergebnisses. Die frisch gebackene Kreismeisterin Bettina Stockbauer kam durch überragende Abräumleistungen zum Tagesbestergebnis von 548 Holz und konnte sich bei 2:2 Sätzen durchsetzen zum Zwischenstand von 3:1. Sonja Stidl (493) zeigte einmal mehr ihre Kämpferqualitäten, musste aber bei 2:2 Sätzen um nur 2 Holz den Mannschaftspunkt abgeben. Leider konnte Silvia Maier-Heindl ihr Leistungsvermögen diesmal nicht annähernd abrufen und wurde nach zwei indiskutablen Satzverlusten durch Hannelore Hrebetschek ersetzt. Nervenstark spielte sie auf wie in ihren besten Zeiten und trug gute 270 Holz bei zu gesamt 468 Holz. Für den Punktgewinn reichte dies zwar nicht mehr, aber für das bessere Mannschaftsergebnis und die dafür fälligen und entscheidenden beiden Punkte zum glücklichen 5:3 Erfolg bei 2951 zu 2935.

Damen Bezirksoberliga:

Frisch Auf Deggendorf – DJK Passau West 5,5:2,5
Eine äußerst unglückliche Niederlage kassierte der Aufsteiger in Deggendorf. Sabine Schott verlor zu Beginn trotz zwei gewonnener Sätze relativ deutlich. Währenddessen gewann Sabine Stimpfl (523) in gewohnt starker Manier ihr Duell trotz Satzverlust zu Beginn noch klar mit 3:1. Anschließend punktete Ilonka Polyvas-Peter (471) beim 3:1, Regina Stimpfl (483) musste jedoch den Mannschaftspunkt bei 2:2 Sätzen aufgrund des schwächeren Ergebnisses abgeben. In der Schlusspaarung war es dann an Dramatik kaum zu überbieten. Während Veronika Prünstner (483) satz- und holzgleich mit ihrer Gegnerin war und sich demnach den Punkt mit ihrer Gegnerin teilen musste, verlor Ramona Kühberger (469) bei 2:2 Sätzen aufgrund nur 2 weniger gespielter Holz extrem unglücklich zur 2,5:5,5 und 2939 zu 2913 Niederlage.

Damen Kreisklasse:

DJK Passau West II – Frisch Auf Deggendorf II 1470 – 1444:
In einer überaus spannenden Partie und in einem wahren Fehlwurf-Festival spielte die West-Reserve am Ende ihren Heimvorteil aus und konnte die rote Laterne damit an den Gast weitergeben. Beim zweiten Saisonsieg konnten sich die Gastgeber bei Roswitha Lieberwirth bedanken, die mit ihren guten 414 Holz die herausragende Spielerin war. Ferner spielten Astrid Zellner (378), Beate Irouschek (351) und Brigitte Fischl (327).

Die nächsten Heimspiele:

Samstag Herren 15:00 Uhr:
DJK West – Bavaria Straubing
Dreiflüsse-Bosna – Thyrnau
Sonntag Damen 14:00 Uhr:
BSG 2000 – Hebertshausen
DJK West – Oberlauterbach

Schreibe einen Kommentar

2 × 5 =