+++ Pressebericht aus der PNP vom 17.11.2015 +++

Katastrophales Wochenende beim Kegelverein Passau

Nur Damen der DJK-West holen ein Unentschieden in Eggenfelden

Ein katastrophales Wochenende haben die Damen und Herren des Kegelvereins Passau hinter sich. Während die Herren der DJK West in der Bezirksoberliga vom Titelkandidaten aus Hallbergmoos förmlich an die Wand gespielt wurden und damit endgültig im Tabellenkeller angekommen sind, kassierte Dreiflüsse-Bosna in der Bezirksliga A einmal mehr eine unnötige Heimniederlage gegen Eggenfelden. Ebenso mussten die zuletzt so erfolgreichen BSG-ler in der Bezirksliga B eine äußerst unglückliche Niederlage in Simbach hinnehmen. Bei den Damen verlor Regionalligist BSG 2000 in Moosburg, während in der Bezirksoberliga die DJK West für den einzigen Punktgewinn in Eggenfelden sorgte. Die besten Einzelergebnisse erzielten bei den Herren Robert Cmrk (Dreiflüsse-Bosna) mit 547 Holz und bei den Damen Sonja Stidl (BSG 2000) mit 533 Holz. Beim 100 Wurf Spiel war Enrico Herfurth (BSG 2000) mit 439 Holz der Tagesbeste.

Herren Bezirksoberliga:

DJK Passau-West – VfB Hallbergmoos 2:6
Die erwartete Niederlage kassierten die Westler gegen den Titelfavoriten aus Hallbergmoos. Gleich zu Beginn musste die Startpaarung klein beigeben. Alfons Zellner (501) gewann nur den 3. Satz und Stefan Winklmeier (480) musste sogar alle Sätze abgeben. Auch anschließend kamen die Gastgeber nicht besser ins Spiel. Otto Bauer (480) sicherte sich zwar schnell die ersten beiden Sätze, baute dann aber stark ab, konnte sich aber noch äußerst glücklich aufgrund 4 mehr erzielter Holz den Mannschaftspunkt sichern. Sascha Engleder (491) verlor dagegen überraschend klar. Mit einen Rückstand von 1:3 und 139 Holz ging die Schlusspaarung auf die Bahn. Während Stefan Andresen mit 535 Holtz stark aufspielte und sich bei 2:2 Sätzen den Punkt sicherte, verlor Alexander Moser (492) deutlich mit 0:4 gegen den stärksten Gästespieler und ehemaligen Passauer Dan Ioan Mihaila (564) zum Endstand von 2980 zu 3179.

Herren Bezirksliga A:

Dreiflüsse-Bosna Passau – SKC Eggenfelden 2:6
Einmal mehr wäre für die Gastgeber deutlich mehr drin gewesen. Während zu Beginn Ivica Puncikar (514) sein Duell mit 1:3 verlor, gewann ausgerechnet Ersatzmann Nenad Gavric (500) seine Partie mit 3:1 Sätzen. Anschließend musste Manfred Söldner (451) den Mannschaftspunkt überdeutlich abgeben. Spannender war es bei Franz Fischl (498), der unglücklich bei 2:2 Sätzen und 6 Holz weniger das Nachsehen hatte. Bei 1:3 und 89 Holz Rückstand sah alles nach einer Niederlage aus. Nichts desto trotz wäre aber noch alles möglich gewesen, denn Robert Cmrk zerlegte seinen Gegner mit starken 547 Holz und machte zudem auch noch 120 Holz gut. Da aber Franz Feldmeier (412) einmal mehr total neben sich stand, musste Dreiflüsse-Bosna bei 2922 zu 2963 wieder beide Punkte dem Gegner überlassen.

Herren Bezirksliga B:

Gelb-Schwarz Simbach – BSG 2000 Passau 2531 – 2528:
Einen herben Rückschlag erlitten die aufstiegswilligen BSG-Herren in Simbach. Die BSG-Herren starteten gut in die Partie und erspielten sich einen 53 Holz Vorsprung durch den starken Enrico Herfurth (439). Sein Partner Matthias Böse (408) trug ebenso zum Vorsprung bei. In der Mittelpaarung verloren der gut spielende Horst Hrebetschek (437) und Albert Schneidhuber (407) gegen sehr gut gelaunte Gegner 34 Holz und der Vorsprung schmolz auf 19 Zähler. Anschließend kämpften Arnulf Schindelar (426) und Maximilian Altmannshofer (413) verbissen, aber mit einem famosen Schlussspurt gelang den Gastgebern noch die glückliche Wende.

Herren Kreisklasse B Süd:

SKC Eggenfelden gem. – BSG 2000 Passau III 2255 – 2159:
Nun ist auch die Serie des verlustpunktfreien Tabellenführers gerissen. Josef Rosenberger (365) und Norbert Süsse (324) konnten zu Beginn bereits nicht mithalten. Anschließend mussten auch Gottfried Kröninger (368) und Jürgen Müller weitere Kegel abgeben. Der Rückstand belief sich nun schon auf 97 Holz. Beim Schlussduo konnte nur Harald Neudorfer (398) Paroli bieten. Markus Zieringer (344) erwischte einen rabenschwarzen Tag.

Dreiflüsse-Bosna gem. – SV Huldsessen gem. 2150 – 2091:
Trotz einer enttäuschenden Mannschaftsleistung und eines wahren Fehlwurf-Festivals siegten die Gastgeber am Ende relativ souverän. Es spielten Brigitte Höltl (380), Christian Krompass (375), Ismet Ahmetovic (359), Sonja Hajek (358), Gertrud Kölbl (354) und Georg Winterer/ Gertraud Wander (324).

Damen Regionalliga:

Rot-Weiß Moosburg – BSG 2000 Passau 6:2
Die Gastgeberinnen gaben von Beginn an Gas. Bettina Stockbauer (517) konnte bei 2:2 Sätzen knapp mit 8 Holz die Oberhand behalten. Hannelore Hrebetschek (488) fand jedoch nicht zu Ihrem Spiel und unterlag mit 1:3. In der Mittelpaarung traf Evelyn Hrebetschek (508) bei Ihrem Debüt auf eine starke Gegnerin und konnte nur einen Satz gewinnen. Auch die sehr guten 533 Holz von Sonja Stidl reichten knapp nicht bei 2:2 Sätzen. In der Schlusspaarung ließ Silvia Maier-Heindl (519) Ihrer Gegnerin keine Chance. Doch Martha Kinzel (495) wurde von der Moosburger Schlussspielerin mit überragenden 571 Holz förmlich an die Wand ge-spielt. Somit unterlagen die BSG-lerinnen mit 2:6 bei einem Ergebnis von 3060 zu 3186 Holz.

Damen Bezirksoberliga:

SKC Eggenfelden – DJK Passau West 4:4
Den ersten Auswärtspunkt der Saison feierte der Aufsteiger in Eggenfelden. Nachdem Sabine Schott (410) bei 2:2 Sätzen den Mannschaftspunkt um 3 Holz verspielte, konnte Sabine Stimpfl (485) erwartungsgemäß mit 3,5:0,5 ausgleichen. In der Mittelpaarung hatte dann Ramona Kühberger (437) mit 1:3 das Nachsehen, während Ilonka Polyvas-Peter (456) ihr Duell mit 3:1 für sich entscheiden konnte. Beim Stande von 2:2, aber einer 40 Holz Führung ging die Schlusspaarung auf die Bahn. Sowohl Regina Stimpfl (490) als auch Veronika Prünstner (477) verloren äußerst unglücklich bei 2:2 Sätzen. Da aber das Gesamtergebnis mit 2755 zu 2723 zugunsten der Gäste ausfiel, reichte es wenigstens noch zum Unentschieden.

Damen Kreisklasse:

Blau-Weiß Hofdorf – DJK Passau West II 1614 – 1437:
Eine weitere herbe Klatsche musste die West-Reserve beim Tabellenführer in Hofdorf hinnehmen und bleibt damit weiterhin Tabellenletzter. Es spielten Roswitha Lieberwirth (378), Astrid Zellner (376), Beate Irouschek (353) und Brigitte Fischl (330).

Vorschau:

Samstag/Sonntag 21./22.11.2015:
Kreismeisterschaft Jugend
Samstag Herren 28.11.15 16:00 Uhr:
BSG 2000 – FA Deggendorf
Sonntag Damen 29.11.15 14:00 Uhr:
BSG 2000 – Neuhausen
DJK West – SKC Freising

Schreibe einen Kommentar

vier × 5 =