+++ Pressebericht vom 06.03.2017 +++

Robert Cmrk mit 606 Holz einmal mehr überragender Passauer Kegler

Er führt Dreiflüsse-Bosna zum 5:3 Auswärtsieg/ Spannender Bezirksliga-Aufstiegskampf

Bei den Herren können die beiden Bezirksliga-Teams von Dreiflüsse-Bosna und BSG 2000 mit ihren Erfolgen in Thyrnau bzw. zuhause gegen Blau-Weiß Hofdorf direkte Konkurrenten besiegen und damit weiter vom Aufstieg träumen. Dagegen geht die Misere von Bezirksoberligist DJK West auch in Zwiesel weiter und nun hilft im Kampf gegen den Abstieg nur noch ein Wunder. Bei den Damen setzte sich die BSG 2000 in der Regionalliga mit dem Sieg beim Tabellenschlusslicht in München weiter vorne fest. Spielfrei hatte in der Bezirksoberliga die DJK West. Die besten Einzelergebnisse erzielten bei den Herren Robert Cmrk (Dreiflüsse-Bosna) mit herausragenden 606 Holz und bei den Damen war Hannelore Hrebetschek (BSG 2000) mit 539 Holz die Tagesbeste.

Herren Bezirksoberliga:

SKK Grenzland Zwiesel – DJK Passau West 6:2
Die wohl letzte Chance im Kampf gegen den Abstieg versuchten die Westler ausgerechnet beim Angstgegner in Zwiesel zu nutzen. Sie starteten gut. Der mit 580 Holz überragend aufspielende Stefan Andresen fertigte seinen Gegner nicht nur mit 4:0 ab, er holte zusätzlich auch noch 58 Holz. Sein Partner Alexander Moser (527) spielte ordentlich, ihm fehlte allerdings im notwendigen Augenblick das Quäntchen Glück, verlor demnach knapp mit 1:3. Überraschend chancenlos war Sascha Engleder (496), der relativ deutlich mit 1:3 das Nachsehen hatte. Dagegen bewies Alfons Zellner (506) Nerven und konnte sich bei 2:2 Sätzen im Endspurt knapp den Punkt sichern. Bei einem Zwischenstand von 2:2 und einem hauchdünnen Vorsprung von 2 Holz ging die Schlusspaarung auf die Bahn. Otto Bauer (484) fand anfangs gut ins Spiel, ließ aber nach und verlor die ersten beiden Sätze. Er konnte zwar noch ausgleichen, es reichte aber nicht mehr. Andreas Irouschek (487) konnte seinem Gegner nur im 2. Satz Paroli bieten und verlor demnach mit 1:3 zum bitteren Endstand von 6:2 bei 3137 zu 3080 Holz.

Herren Bezirksliga:

FC Thyrnau – Dreiflüsse-Bosna Passau 3:5
Mit diesem Sieg bei einem direkten Konkurrenten bleiben die Dreiflüsse-Städter weiter dran im Kampf um den Aufstieg. Zu Beginn kam Mahajlo Zinic (494) mit den Bahnen nicht zurecht und unterlag mit 1:3. Für den Ausgleich sorgte jedoch Ivica Puncikar (559), der seinen Gegner trotz 2:2 Sätzen mit 20 Holz besiegen konnte. In der Mittelpaarung fiel dann die Vorentscheidung. Obwohl Franz Feldmeier (495) sein Duell trotz 2 gewonnener Sätze abgeben musste, konnte man sich eine deutliche Führung in der Gesamtwertung sichern, da Perija Maric (536) mit einem sehr schwachen Gegner leichtes Spiel hatte, diesen nicht nur 4:0 besiegte, sondern auch noch 108 Holz gut machte. Vor allem wenn man weiß, dass man einen Robert Cmrk in der Schlusspaarung hat. Er alleine sorgte dann mit seinem 4:0 und einmal mehr überragenden 606 Holz für den 3 Punkt und sicherte seinem Team den 5:3 Sieg bei 3211 zu 3108 Holz. Da fiel die 1:3 Niederlage von Jürgen Chudoba (521) nicht mehr ins Gewicht.

BSG 2000 Passau – Blau Weiß Hofdorf II 6:2
In der Startpaarung fand Michael Peuser (507) nie so richtig zu seinem Spiel und gab bei 1:3 Sätzen den Punkt ab. Auch Matthias Böse (514) startete schlecht, steigerte sich zwar, aber sein Gegner war vor allem im 4. Satz zu stark und er verlor sein Duell mit 1:3. 0:2 Punkte und 55 Holz Rückstand. Anschließend drehte sich jedoch die Partie. Horst Hrebetschek (525) spielte gegen einen total indisponierten Gegner und konnte sich locker mit 4:0 durchsetzen. Arnulf Schindelar (536) legte los wie die Feuerwehr und sicherte sich schnell die ersten drei Sätze. Fast ausgeglichen ging es in die Schlusspaarung. Maximilian Altmannshofer (567) spielte eine starke Partie, hatte aber bei 2:2 Sätzen zu kämpfen, siegte aber am Ende mit 36 Holz. Enrico Herfurth setzte da noch einen drauf. Er erzielte tolle 587 Holz und ließ seinem Gegner bei 4:0 Sätzen keine Chance. Am Ende wurde es bei 3236 zu 3143 Holz doch noch ein klarer Sieg, der im Aufstiegskampf alle Chancen offen lässt.

Herren Bezirksliga B:

BSG 2000 Passau II – SKK Grenzland Zwiesel II 6:0
Im Heimspiel gegen die abstiegsbedrohten Gäste überzeugte die BSG-Zweite. Am Start siegte Manfred Schwaiberger (516) mit 3:1 Sätzen. Sein Partner Roland Tretter erzielte hervorragende 573 Holz und ließ seinem Widersacher nicht den Hauch einer Chance. Ein großer Vorsprung ließ die Schlusspaarung ein bisschen lockerer an den Start gehen. Albert Schneidhuber (521) hatte bei 2:2 Sätzen nur aufgrund der vielen Fehlwürfe bis zum Schluss zu kämpfen. Alfred Hillebrand (552) dagegen besiegte seinen Gegner klar mit 3:1 Sätzen. Ein klares 6:0 mit 2162 zu 2003 Holz und neuem Mannschaftsrekord stand am Ende zu Buche.

Herren Kreisklasse Donau:

SKV Pocking Tornados – DJK Passau West II 1:5
Das klare Endergebnis beim Tabellenvorletzten täuscht ein wenig über den Spielverlauf hinweg. Anfangs besiegte Olaf Klaiber (519) seinen Gegner klar und deutlich mit 4:0. Albert Lieberwirth (500) hatte da schon mehr zu kämpfen. Er gewann den 1. und 3. Satz, hatte aber am Ende 8 Holz mehr auf der Habenseite. Noch spannender machte es Heinrich Schacherl (500). Er sicherte sich den ersten und letzten Satz und hatte am Ende nur 1 Holz mehr vorzuweisen. Unglücklich verlief es dagegen für Siegfried Kühberger (509). Obwohl er 13 Holz mehr als sein Gegner spielte, hatte er mit 1:3 das Nachsehen zum 1:5 Endstand bei 1940 zu 2028 Holz.

SKC Arena Hundsdorf II – DJK Passau West II 2:4
Bereits vergangenes Wochenende konnte die West-Reserve bei den Vereinskollegen in Hundsdorf den 2. Tabellenplatz festigen. Während zu Beginn Albert Lieberwirth (484) völlig unnötig aufgrund der deutlich schwächeren Abräumleistung 1,5:2,5 verlor, konnte Olaf Klaiber (517) überzeugen und seinen Kontrahenten nach Verlust des 1. Satzes noch 3:1 besiegen. Anschließend lieferte sich Siegfried Kühberger (504) ein äußerst spannendes Duell, hatte aber trotz 2 gewonnener Sätze um 3 Holz das Nachsehen. Sein Partner Heinrich Schacherl (542) musste zwar auch kämpfen, machte sich mit seiner tollen Leistung selbst sein Geburtstagsgeschenk und sicherte seinem Team bei 2:2 Sätzen den knappen Erfolg bei 2047 zu 2009 Holz.

BSG 2000 Passau III – DJK Aigen II 4:2
Zu Beginn konnte Stefan Doblinger (499) nur den letzten Satz für sich entscheiden. Auch sein Partner Jürgen Müller musste sich bei nur 2 gewonnenen Sätzen mit 497 zu 520 Holz geschlagen geben. Markus Zieringer (523) konnte dann einen 0:2 Rückstand wettmachen und seinen Gegner noch um 24 Holz überspielen. Gleichzeitig kämpfte Gerald Heinz (513) famos und konnte sich mit 4:0 durchsetzen. Aus 0:2 wurde zum Schluss doch noch ein 4:2 Sieg mit 2032 zu 1997 Holz. Somit setzten sich die BSL-ler auf dem 3. Tabellenplatz fest.

Gemischt Kreisklasse A:

Dreiflüsse-Bosna II – SKV Pocking Tornados II 5:1
Kurzen Prozess machte die Dreiflüsse-Bosna-Zweite mit den Tornados aus Pocking. Gleich zu Beginn spielte Ismet Ahmetovic (541) stark auf und siegte mit 3:1. Seine Partner Christian Krompass (511) erwischte beim 3:1 Erfolg ebenfalls einen guten Tag. Da auch Manfred Söldner (499) sein Duell mit 3:1 siegreich gestalten konnte, war die knappe 1,5:2,5 Niederlage von Franz Fischl (511) beim einem klaren Endstand von 2062 zu 1978 Holz nicht mehr entscheidend.

Gemischt Kreisklasse B Süd:

FC Thyrnau gem. – DJK West Passau gem. 4:2
Zu Beginn verlor Astrid Zellner (459) bei 2:2 Sätzen äußerst unglücklich um 5 Holz. Mehr Glück hatte da Beate Irouschek (476), die zwar 5 Holz weniger als ihre Gegnerin erzielte, aber trotzdem 3:1 gewann. Da auch Roswitha Lieberwirth (452) mit 3:1 siegte, war man guter Dinge, den 2. Saisonsieg einfahren zu können, aber Stefan Winklmeier (451) stand total neben sich, verlor folgerichtig 59 Holz und demnach auch das Spiel bei 1967 zu 1899 Holz.

BSG 2000 Passau gem. – SV Huldsessen gem. 1:5
Gegen den Spitzenreiter machte Kunigunde Kröninger (515) mit ihrem Gegner kurzen Prozess, lag schon uneinholbar mit 3:0 in Führung, ehe sie den letzten Durchgang abgeben musste. Ulrike Materna (448) kam mit 0:4 unter die Räder. Gertrud Luzsa (465) konnte aufgrund vieler Fehlwürfe nur im 3. Durchgang überzeugen. Auch Gisela Stahl (471) hielt nur in die Vollen mit und musste beim Abräumen den Gegner immer davon ziehen lassen zum Endstand von 1899 zu 1967 Holz.

Gemischt Kreisklasse B West:

Dreiflüsse-Bosna gem. – Edscha Hengersberg gem. 4:2
Zu Beginn machte Gertrud Kölbl (451) einfach zu viele Fehlwürfe, um beim 1:3 eine Chance zu haben. Auch Christian Gabler (508) hatte trotz ordentlichen Spiels bei 2:2 Sätzen das Nachsehen. Besser machte es dann die Schlusspaarung, die den 0:2 Rückstand noch drehen konnte. Vlado Mack (531) gewann ebenso souverän mit 3:1 wie auch Sonja Hajek (508), die gegen die schwächste Gästespielerin sogar 4:0 siegte zum Endstand von 1998 zu 1862 Holz.

Nachtrag:
Dreiflüsse-Bosna gem. – SG Viechtach gem. 5:1
Gegen einen überraschend schwachen Tabellenzweiten aus Viechtach brauchte Dreiflüsse-Bosna nicht zu glänzen, um sicher die Punkte einzufahren. Während zu Beginn Gertrud Kölbl (445) klar mit 1:3 unterlag, konnte sich Christian Gabler (472) deutlich den Punkt sichern. Wenig Mühe hatte dann die Schlusspaarung. Vlado Mack (503) fertigte seinen Gegner mit 4:0 ab und Sonja Hajek (487) gewann sicher mit 3:1 zum 5:1 bei 1907 zu 1848 Holz.

Damen Regionalliga:

SG Siemens München Ost – BSG 2000 Passau 1:7
Beim Tabellenschlusslicht musste Ersatzspielerin Ulrike Tretter (471) den ersten Mannschaftspunkt abgeben. Hannelore Hrebetschek (539) überzeugte und ließ beim 3:1 ihrer Kontrahentin keine Chance. In der Mittelpaarung haben die Gäste ihre Gegnerinnen voll im Griff. 4:0 heißt es am Ende beim Duell von Sylvia Maier-Heindl (530). Auch Bettina Stockbauer (526) konnte nach einem verpatzten 1. Durchgang doch noch klar mit 3:1 siegen. Somit standen die Zeichen auf Auswärtsieg. Evelyn Hrebetschek (538) gab sich keine Blöße und besiegte ihre Widersacherin mit 3:1. Bei Martha Kinzel (537) ging es zwar knapper her, aber 4 Holz mehr sollten bei 2:2 Sätzen ausreichen, um den völlig verdienten 7:1 Erfolg bei 3141 zu 2968 Holz sicher zu stellen Sieg.

Die nächsten Heimspiele:

Samstag Herren 15:00 Uhr:
DJK West – Bav. Mitterharthausen
Dreiflüsse-Bosna – FA Straubing;
Sonntag Damen 14:00 Uhr:
BSG 2000 – TSV Altenmarkt
DJK West – BK Moosburg

Schreibe einen Kommentar

17 − 12 =