+++ Pressebericht vom 13.03.2017 +++

DJK West-Herren überraschen mit 7:1 Sieg gegen Tabellenführer

Dreiflüsse-Bosna spielt Passauer Vereinsrekord und Robert Cmrk Einzelrekord mit 633 Holz

Ein Wochenende der Rekorde haben die Passauer Sportkegler hinter sich. Die DJK West verbessert beim tollen 7:1 gegen den Bezirksoberliga-Meister Bavaria Mitterharthausen den eigenen Team-Rekord auf 3331 Holz. Noch besser lief es in Bezirksliga bei Aufstiegsaspirant Dreiflüsse-Bosna gegen Frisch Auf Straubing. Sie verbesserten beim 6:2 Erfolg mit überragenden Einzelleistungen den Passauer Vereinsrekord auf sagenhafte 3466 Holz. Eine äußerst unglückliche 3:5 Niederlage kassierte dagegen die BSG 2000 ausgerechnet beim direkten Konkurrenten TSV Hengersberg. Bei den Damen besiegte Regionalligist BSG 2000 den TSV Altenmarkt mit 6:2 und der Bezirksoberliga-Meister DJK West den Tabellenzweiten aus Moosburg sogar mit 7:1. Bester Spieler war einmal mehr Robert Cmrk (Dreiflüsse-Bosna), der mit bundesligareifen 633 Holz den Passauer Einzelrekord von Alexander Moser und Maximilian Altmannshofer von jeweils 619 Holz überbieten konnte. Bei den Damen konnte Stephanie Kröninger (BSG 2000) ihren eigenen Passauer Rekord von 570 Holz auf 574 Holz verbessern.

Herren Bezirksoberliga:

DJK Passau-West – Bavaria Mitterharthausen 7:1
Einen Überraschungs-Coup landeten die schon fast abgestiegenen Westler ausgerechnet gegen den Tabellenführer und angehenden Meister. Zu Beginn kämpfte der mit 592 Holz überragend aufspielende Stefan Andresen verbissen und konnte im letzten Satz einen 1:2 und 17 Holz Rückstand wettmachen und sich noch den Punkt sichern. Daneben spielte Ersatzmann Olaf Klaiber (520) ordentlich, musste sich aber mit 1:3 beugen. In der Mittelpaarung erzwangen die Westler dann das zuletzt fehlende Quäntchen Glück. Sascha Engleder (571) sicherte sich in einem hochklassigen und ausgeglichenem Duell bei 2:2 Sätzen, aber mit 2 Holz mehr den Sieg. Ähnlich verlief es bei Andreas Irouschek. Er war relativ deutlich mit 2:1 in Front, brach aber im letzten Satz ein und konnte gerade noch einen Vorsprung von 3 Holz über die Ziellinie retten. Mit einer 3:1, aber nur 8 Holz Führung ging das Schlusspaar auf die Bahn. Diese knüpfte nahtlos an die guten Leistungen an. Alfons Zellner (550) hatte seinen Kontrahenten voll im Griff und gewann glatt mit 4:0. Spannender verlief es bei Alexander Moser. Er gewann mit starken 569 Holz die ersten beiden Sätze souverän, aber dann kam sein Gegner stark zurück. Im letzten Satz machte der Westler aber das 3:1 perfekt zum überdeutlichen Endstand von 7:1 bei überragenden 3331 zu 3269 Holz, wobei der Spielverlauf spannender war, als es das Endergebnis vermuten ließ.

Herren Bezirksliga:

Dreiflüsse-Bosna Passau – Frisch Auf Straubing 6:2
Mit dieser alles überragenden Mannschaftsleistung und zugleich neuem Passauer Vereinsrekord untermauerten die Herren von Dreiflüsse-Bosna gegen den Abstiegskandidaten aus Straubing ihre Aufstiegsambitionen. Gleich zu Beginn wurden die Vorzeichen auf Sieg gestellt. Die starke Startpaarung Perija Maric und Jürgen Chudoba spielte mit ihren 4:0 bzw. 3:1 Siegen und jeweils 589 Holz eine sichere 2:0 und 121 Holz Führung heraus. Anschließend unterlag Mihajlo Zinic (542) mit 6 Holz bei 2:2 Sätzen. Sein Partner Franz Feldmeier wurde nach schwachem Start gegen Vlado Mack (508) ersetzt, was aber trotzdem eine knappe Niederlage bei 2:2 Sätzen zur Folge hatte. Das Schlusspaar stellte dann aber allen die Show. Der einmal mehr überragende Robert Cmrk lieferte bei seinem 4:0 ein Null-Fehlwurf-Spiel ab und erzielte mit 633 Holz einen neuen Passauer Vereinsrekord. Sein Partner Ivica Punzikar spielte mit 605 Holz fast genauso stark und machte den 6:2 Erfolg bei herausragenden 3466 zu 3110 Holz perfekt.

TSV Hengersberg – BSG 2000 Passau 5:3
Die Partie in Hengersberg war ein Schlüsselspiel im Aufstiegsrennen. Zu Beginn kam Matthias Böse (480) nicht klar und unterlag demzufolge mit 1:3. Michael Peuser (522) hing allen voran in die Vollen hinterher, was er trotz starker Abräumleistung nicht ganz ausgleichen konnte und so kassierte er eine unnötige1:3 Niederlage. Horst Hrebetschek (499) hatte dann das Glück, auf einen schwachen Gegner zu treffen. Mit 3:1 hat er das bessere Ende für sich. Dagegen unterlag Arnulf Schindelar (482) zeitgleich sang- und klanglos 0:4 zum 1:3 Rückstand bei 47 Kegeln auf der Minusseite. Maximilian Altmannshofer (530) verkaufte sich erstklassig und kam in einem ganz engen Duell bei 2:2 Sätzen zum Erfolg. Noch besser machte es Enrico Herfurth. Mit 3:1 holte er sich den Sieg mit starken 555 Holz. 5:3 bei denkbar knappen 3075 zu 3068 hieß es am Ende für die Gastgeber, was die kurzen Aufstiegshoffnungen der Gäste schnell wieder zunichtemachte.

Herren Bezirksliga B:

SKC Amsham – BSG 2000 Passau II 6:0
Manfred Schwaiberger (493) konnte bei einem gewonnenen Satz nicht mit seinem Kontrahenten mithalten. Roland Tretter (494) konnte im letzten Satz zwar ausgleichen, am Ende fehlten jedoch 4 Kegel. Ähnlich erging es anschließend auch Albert Schneidhuber (477) und Alfred Hillebrand (493), die zwar jeweils die Sätze 1 und 4 gewannen, es aber auch für beide nicht zum Erfolg reichte. Mit 6:0 bei 2017 zu 1957 Holz revanchierten sich die Gastgeber für die Vorrundenniederlage.

Herren Kreisklasse Donau:

DJK Passau West II – BSG 2000 Passau III 5:1
Nach der neuerlichen Niederlage von Spitzenreiter SV Huldsessen verkürzt die West-Zweite den Rückstand auf 1 Punkt und macht den Kampf um die Meisterschaft nochmals spannend, zumal nächste Woche das direkte Duell ansteht. Im Derby gegen die BSG 2000-Dritte bestätigte Olaf Klaiber (531) gegen Jürgen Müller (473) seine gute Leistung in der 1. Mannschaft und siegte trotz 2:2 Sätzen deutlich. Heinrich Schacherl (517) machte es dagegen spannender. Bei ebenfalls ausgeglichenen Sätzen gewann er nur aufgrund 6 mehr erzielter Kegel gegen Josef Rosenberger (511). Auch Siegfried Kühberger (517) gewann anschließend ebenfalls nur, weil er am Ende 27 Holz mehr auf der Habenseite hatte als Stefan Doblinger (490). Dagegen verlor Albert Lieberwirth (500) mit dem knappsten aller Ergebnisse gegen Markus Zieringer (501), der am Ende um 1 Holz besser war.

Gemischt Kreisklasse A:

SKC Bayerwald Regen gem. – Dreiflüsse-Bosna II 4:2
Eine ärgerliche 2:4 Niederlage kassierte die Dreiflüsse-Bosna-Reserve in Regen. Anfangs unterlag Christian Kompass (435) deutlich mit 1:3. Ismet Ahmetovic musste nach 79 Wurf verletzt aufgeben und da kein Ersatz zur Verfügung stand, war das Duell verloren und die Partie entschieden. Zum Schluss konnten dann der starke Franz Fischl (554) und Manfred Söldner (503) mit ihren 3:1 Siegen noch Ergebniskorrektur betreiben.

Gemischt Kreisklasse B Süd:

DJK West Passau gem. – Edscha Hengersberg II 1:5
Zu Beginn fand Astrid Zellner (442) nicht ins Spiel und unterlag bei 2:2 Sätzen. Stefan Winklmeier (540) spielte gut und gewann 3:1 trotz zu vieler Fehlwürfe. Da anschließend sowohl Beate Irouschek (491) als auch Roswitha Lieberwirth (448) mit 1:3 das Nachsehen hatten, war bei 1921 zu 2021 Holz nichts mehr zu holen.

Frisch Auf Deggendorf gem. – BSG 2000 Passau gem. 3:3
Ulrike Tretter (449) konnte eine 2:0 Führung nicht ins Ziel retten. Kunigunde Kröninger (518) stellte ihre derzeit gute Verfassung erneut unter Beweis. Nach 2 gewonnen Sätzen reichte ihr im letzten Satz das Remis zum Erfolg. Leichtes Spiel hatte Gisela Stahl (436) beim 3:1 gegen eine noch schwächere Gegnerin. Getrud Luzsa (430) sicherte sich den Erfolg nur wegen 4 mehr gespielter Kegel. Am Ende fehlten den Gästen ärgerliche 6 Kegel zum Erfolg bei 1839 zu 1833 Holz.

Damen Regionalliga:

BSG 2000 Passau – TSV Altenmarkt 6:2
Hannelore Hrebetschek (542) ließ bei ihrer Gegnerin zu keinem Zeitpunkt Siegchancen aufkommen und gewann sicher 3:1. Bettina Stockbauer (531) stand ihrer Partnerin kaum nach und doch sie verlor knapp mit 1,5:2,5. Anschließend konnte sich Silvia Maier-Heindl (497) sicher 3:1 durchsetzen. Doch auch Evelyn Hrebetschek (507) kam bei 1,5:2,5 nicht zum Erfolg. So musste es nach dem zwischenzeitlichen Remis die Schlusspaar richten. Die Gäste hatten hier aber nicht den Hauch einer Chance. Martha Kinzel erzielte starke 553 Holz und gewann sicher 3:1. Stephanie Kröninger machte sogar ein Null-Fehlwurf-Spiel mit überragenden 574 Holz und siegte ebenfalls 3:1 mit zugleich neuem Passauer Einzelrekord. Das Endergebnis von 6:2 und 3204 zu 3012 Holz dokumentierte die Überlegenheit der BSG-lerinnen.

Damen Bezirksoberliga:

DJK Passau West – Blaue Kugel Moosburg 7:1
Einen weiteren klaren Heimsieg auf dem Weg in die Regionalliga feierten die West-Damen gegen den Tabellenzweiten aus Moosburg. Den einzigen Punkt musste zu Beginn ausgerechnet die sonst so punktsichere Sabine Stimpfl (505) abgeben. Sie konnte nur einen Satz gewinnen. Dagegen holte Sabine Schott (491) zwei Sätze und besorgte aufgrund 23 mehr gespielter Kegel den Ausgleich. Die Mittelpaarung sorgte dann für klare Verhältnisse. Die starke Britta Gericke (548) fertigte ihre Gegnerin klar mit 4:0 ab und auch Regina Stimpfl (503) hatte beim 3:1 keine Mühe. Genauso sicher mit 3:1 besiegte anschließend Veronika Prünstner (501) ihre Kontrahentin. Mehr Mühe hatte da schon Ilonka Polyvas-Peter (530). Sie verlor die ersten beiden Sätze, kämpfte sich zurück, glich aus und sicherte sich gerade noch um 4 Kegel den letzten Mannschaftspunkt zum glatten 7:1 bei 3075 zu 2939 Holz.

Die nächsten Heimspiele:

Samstag Herren 15:00 Uhr:
BSG 2000 – Salching-Süd Straubing
17:00 Uhr:
BSG 2000 II – Altschaching III
Sonntag 14:00 Uhr:
Dreiflüsse-Bosna gem. – Stephansposching gem.

Schreibe einen Kommentar

eins × zwei =