Saison-Neustart bei den Passauer Sportkeglern

Damen der DJK West feiern 5:3 in Neuhausen/ BSG-Herren besiegen Zwiesel mit 5:3

Bedingt durch die Corona-Pandemie wurde die Spielsaison der Kegler im November 2021 unterbrochen. Am vergangenen Wochenende wurde die Saison nun fortgesetzt und die ausgefallenen Spieltage sollen zum Saisonende nachgeholt werden. In der Bezirksliga setzte die DJK West ihren Negativlauf fort und verlor beim Spitzenreiter SpG Lappersdorf/ Simbach mit 2:6. Deutlich besser verlief es für die BSG 2000, die SKK Grenzland Zwiesel mit 5:3 besiegte. Bei den Damen in der Landesliga brachte die DJK West einen 5:3 Auswärtserfolg aus Neuhausen mit nach Hause. Spielfrei hatte die BSG 2000. Die beste Einzelergebnisse erzielten Enrico Herfurth (BSG 2000) mit 581 und Andrea Kral (DJK West) mit 556.

Männer Bezirksliga:

SpG Lappersdorf/ Simbach – DJK Passau West 6:2 Die verletzungs- und coronabedingt stark dezimierten Westler waren beim unangefochtenen Spritzenreiter chancenlos. Zu Beginn machte Otto Bauer aus einem 0:1 noch einen 3:1 Erfolg bei 523:523. Genau entgegengesetzt verlief es bei Patrick Raml. Er führte 1:0, hatte dann aber bei 526:536 noch mit 1:3 das Nachsehen. In der Mittelpaarung fiel dann die Vorentscheidung zugunsten der Gastgeber. Andreas Irouschek war mit 0:4 und 511:559 ebenso chancenlos wie Perija Maric mit 1:3 und 502:530. Ähnlich erging es Christian Krompaß, der bei 528:561 nur den letzten Satz erfolgreich gestalten konnte. Eine starke Leistung, allen voran mit 212 im Abräumen, zeigte Tobias Merzbach. Obwohl er nur die beiden mittleren Sätze gewinnen konnte, sorgte er letztlich mit 555:539 für den 2. Mannschaftspunkt zum 2:6 und 3145:3248 Endstand.

 BSG 2000 Passau – SKK Grenzland Zwiesel 5:3 Arnulf Schindelar leistete sich nur beim Abräumen auf der 2 Bahn einige Schwächen, gewann demnach sicher mit 3:1 bei 547:517. Daneben dominierte Enrico Herfurth seinen Kontrahenten und sorgte mit einem überlegenen 4:0 und 581:544 nur vermeintlich für klare Verhältnisse, denn Markus Zieringer geriet nach einem Fehlwurf-Festival 0:2 in Rückstand. Er schaffte zwar noch den Ausgleich, der Erfolg blieb ihm bei 516:532 jedoch verwehrt. Gleichzeitig ließ sich Stefan Dallinger anfangs vom starken Auftritt seines Gegners beeindrucken und hatte folglich mit 1:3 und 544:562 das Nachsehen. Die Schlusspaarung trieb es dann mit der Spannung auf die Spitze. Beide verteilen im ersten Durchgang „Gastgeschenke“. Matthias Böse holte war auf, aber bei 2:2 und 535:537 reichte es nicht mehr ganz. Maximilian Altmannshofer geriet zweimal in Rückstand. Im 4. Satz brach er dann den Widerstand seines Gegners endgültig und setzte sich noch mit 554:531 durch zum 5:3 und 3277:3223 Endstand.

Männer Kreisklasse A Süd:

BSG 2000 Passau G1 – SKC Eggenfelden II 4:2 Bianca Stadler konnte sich nur den 2. Satz sichern bei 434:450. Parallel beherrschte Stefan Doblinger seinen Gegner mit 4:0 und 522:444. Anschließend war Bodo Plagge in einem engen Duell mit 3:1 und 529:512 erfolgreich. Daneben verpasste Beate Lindner trotz zweier Satzgewinne den Punktgewinn mit 496:506. Es reichte aber dennoch locker bei  1981:1912 zum 4:2 Sieg.

Männer Kreisklasse B Süd:

SpG Thyrnau/ Hundsdorf Frauen – DJK Passau West G1  4:2 (1953:1926) Nach schwachem Start und klarem Rückstand probierten Josef Strasser (522:483/ 4:0) und Siegfried Kühberger (514:485/ 3:1) nochmal alles, aber am Ende reichte es nicht mehr. Die weiteren Ergebnisse: Roswitha Lieberwirth (447:467/ 0:4) und Olaf Klaiber (442:518/ 0:4).

Frauen Landesliga Ost:

SKC 77 Neuhausen – DJK Passau West 3:5 Einen letztlich sicheren 5:3 Auswärtserfolg brachten die Damen der DJK West mit nach Hause. Anfangs ging zwar Veronika Prünstner  mit 0:4 und 446:497 unter, aber parallel brachte Sabine Stimpfl ihr Duell mit 4:0 und 528:443 sicher ins Ziel. Nach Verlust der ersten beiden Sätze zeigte sich Regina Stimpfl von ihrer besten Seite und war bei 2:2 noch deutlich mit 495:423 siegreich. Dagegen musste sich Ilonka Polyvas-Peter mit 1:3 und 459:475 geschlagen geben. Für die endgültige Entscheidung sorgte dann Andrea Kral, die mit 4:0 und 556:447 stark aufspielte. Bei letztlich gesamt deutlichen 2944:2784 fiel auch die Niederlage von Beate Irouschek bei 2:2 Sätzen und 460:499 nicht mehr ins Gewicht.

Die nächsten Heimspiele:

Samstag Männer 12:00 Uhr: DJK West – GL Zwiesel; 15:00 Uhr: DJK West 2 – Edscha Hengersberg;

Schreibe einen Kommentar

15 − acht =