Mo-Di ab 14:00 Uhr

Do-Fr ab 14:00 Uhr

Sa-So ab 10:00 Uhr

Telefon 0851-52776

Heute:8

Diesen Monat:1643

Gesamt:63701

Spass am kegeln

Presseberichte

Auf dieser Seite finden Sie alle Presseberichte, die von uns veröffentlicht wurden. Dazu gehören neben den wöchentlichen Berichten zu den Spieltagen auch Vorankündigungen zu besonderen Ereignissen, wie z. B. Bayerische Meisterschaften oder gutes Abschneiden von Vereinsmitgliedern bei solchen Events.


Kalender:

<<
11.2018
Mo 29.10.
Mi 31.10.
Do 01.11.
Fr 02.11.
Sa 03.11.
So 04.11.
Di 06.11.
Mi 07.11.
Do 08.11.
Fr 09.11.
Sa 10.11.
So 11.11.
Mo 12.11.
Di 13.11.
Mi 14.11.
Do 15.11.
Fr 16.11.
Sa 17.11.
So 18.11.
Mo 19.11.
Mi 21.11.
Do 22.11.
Fr 23.11.
Sa 24.11.
So 25.11.
Mo 26.11.
Di 27.11.
Mi 28.11.
Do 29.11.
Fr 30.11.
Sa 01.12.
So 02.12.

Dreiflüsse-Bosna-Kegler Ivica Puncikar erzielt bundesligareife 652 Holz

Mit Topleistung kann er 1:7 Niederlage in Moosburg aber nicht verhindern Ein Null-Fehlwurf-Spiel mit unglaublichen 253 Kegeln im Abräumen lieferte der Sportkegler von Bezirksoberligist Dreiflüsse-Bosna Ivica Puncikar in Moosburg ab und konnte trotzdem die klare 1:7 Pleite nicht verhindern. Mit dieser Topleistung schrammte er nur knapp am Passauer Vereinsrekord von Robert Cmrk (656) vorbei. In der Bezirksliga musste sich Spitzenreiter BSG 2000 etwas überraschend gegen Grenzland Zwiesel mit einem 4:4 zufrieden geben. Mit 3:5 kassierte die DJK West in Straubing die bereits 6. Saisonniederlage. Bei den Damen holte die BSG 2000 gegen SKC 77 Neuhausen mit einem starken 8:0 den zweiten Saisonsieg. Die DJK West musste mit dem 4:4 gegen Germanen München erstmals wieder einen Heimpunkt abgeben. Die stärkste Keglerin war Andrea Kral (DJK West) mit 549 Holz. Herren Bezirksoberliga: Rot-Weiß Moosburg - Dreiflüsse-Bosna Passau 7:1 Dieses Mal hatte Dreiflüsse-Bosna gegen den Tabellenführer nicht den Hauch einer Chance. Gleich zu Beginn geriet Manfred Söldner mit 0:4 und 481:606 gehörig unter die Räder. Auch Perija Maric konnte nur in einem Satz ein Unentschieden holen bei seinem 525:570. Deutlich enger war es da bei Franz Fischl, der schnell klar mit 2:0 führte, aber dann doch noch sehr unglücklich mit 564:565 den Punkt abgeben musste. Anschließend kam dann die Show von Ivica Puncikar. Er zog zwar im letzten Satz knapp den Kürzeren, vernichtete aber seinen Gegner mit bundesligareifen 652 Holz mit 3:1, was aber an der deutlichen Niederlage nichts mehr änderte, da sowohl Christian Krompass mit 1:3 und 507:551 als auch Mahajlo Zinic mit 1:3 und 506:596 keine Siegchance hatten zum Endstand von 7:1 und bei 3422:3235 Holz zu Gunsten der Gastgeber. Herren Bezirksliga: SpG KC Straubing - DJK Passau-West 5:3 Nach 4 Niederlagen in Folge waren die Westler in Straubing auf Augenhöhe, zumal sie wieder einmal auf Stefan Andresen zurückgreifen konnten. Aber es ging alles andere als verheißungsvoll los. Alfons Zellner war total überfordert, machte zu viele Fehler und unterlag demnach glatt mit 0:4 und 482:550. Deutlich enger war es bei Otto Bauer, bei dem bei einer 2:1 Führung alles nach einem Sieg aussah. Im letzten Satz wurde er aber mit 527:543 doch noch abgefangen. Dann kam der starke Auftritt von Stefan Andresen. Er lieferte sich ein spannendes Duell auf hohem Niveau, das er letztlich bei 2:2 Sätzen mit 596:584 für sich entscheiden konnte. Noch spannender war es bei Alexander Moser. Auch er konnte sich bei Gleichstand nach 3 Sätzen auf den letzten Wurf mit 548:537 den Mannschaftspunkt sichern. Mit 2:2, aber noch 61 Holz Rückstand ging das Schlusspaar auf die Bahn. Hier konnte Andreas Irouschek verdient mit 2,5:1,5 und 543:530 den Punkt einfahren. Da auch Sascha Engleder gut ins Spiel fand, sah es zwischenzeitlich nach einem Unentschieden aus, aber es kam wieder alles ganz anders. Er musste nach 2 Sätzen verletzt aufgeben und wurde durch Siegfried Kühberger ersetzt. Das Duell ging letztlich bei 2:2 Sätzen mit 480:508 verloren zum Endstand von 3:5 bei 3176 zu 3252 Holz. BSG 2000 Passau – SKM Grenzland Zwiesel 4:4 Gegen das unberechenbare Team aus Zwiesel vertrat Matthias Böse den fehlenden Jens Schültzke und begann ganz stark. Zwar konnte er das Niveau nicht halten, es reichte aber zum 3:1 und 532:509. Gleichzeitig ging Enrico Herfurth zweimal in Führung und gewann mit 545:531. Dann drehte Markus Zieringer einen Rückstand noch zum 2,5:1,5 bei 536:529. Gleichzeitig wechselten bei Arnulf Schindelar Licht und Schatten. Aufgrund zu vieler Fehler gab er bei 2:2 mit 501:559 den Punkt klar ab. Trotz einer 3:1 Führung wiesen die Passauer somit im Gesamtergebnis einen Rückstand von 14 Zählern auf. Anschließend spielte auch Michael Peuser nur einmal Remis und verlor mit 509:545 weitere Zähler. Maximilian Altmannshofer musste zwar kämpfen, holte aber mit 2,5:1,5 bei 529:514 den Punkt. Da die Gäste mit 3188:3152 das höhere Endergebnis vorzuweisen hatten, endete die Partie für den gastgebenden Tabellenführer letztlich etwas überraschend nur 4:4 Unentschieden. Herren Kreisliga Süd: BSG 2000 Passau II - DJK Passau West II 2:4 Das Derby der beiden Passauer Teams endete mit einer Sensation, denn die Westler hatten bis dato noch keinen einzigen Punkt auf ihrem Konto. Stefan Wilhelm fand anfangs nicht wie gewohnt zu seinem Spiel, lag zwar 2:1 in Front, ließ sich aber im letzten Satz von Olaf Klaiber noch mit 521:527 den Schneid abkaufen. Parallel hatte Matthias Böse seinen 2. Einsatz an diesem Tag, machte demnach viele Fehler, aber gegen einen schwachen Albert Lieberwirth reichte es mit 3:1 und 493:485 dennoch zum Punkt. Genauso spannend ging es weiter. Stefan Winklmeier (490) hatte in einem wahren Fehlwurf-Festival gegen Roland Tretter (517) mit 1:3 keine Chance. Da aber anschließend Heinrich Schacherl mit 565 Holz einen Sahnetag erwischte und den BSG-ler Horst Hrebetschek im letzten Satz förmlich an die Wand spielte, sicherte er seinem Team völlig überraschend und glücklich mit 4:2 und denkbar knappen 2067:2060 den ersten Saisonsieg. Herren Kreisklasse Donau: BSG 2000 Passau III – DSK Deggendorf 5:1 In dieser Partie trafen die beiden punktgleichen Tabellenführer aufeinander. Manfred Schwaiberger sicherte sich bereits vorzeitig den Punkt mit 2,5:1,5 und 499:478. Harald Neudorfer hatte anfangs enorme Probleme, steigerte sich gewaltig und glich jeweils den Rückstand aus, doch es reichte bei 534:540 nicht mehr zum Punkt. Dagegen reichte Albert Schneidhuber eine durchschnittliche Leistung zum 3:1 bei 494:464. Parallel traf Alfred Hillebrand auf einen völlig indisponierten Gegner und gewann mit 4:0 und 523:411 zum letztlich klaren 5:1 und 2050:1893 Sieg. Gemischt Kreisklasse B: Blau-Weiß Alkofen gem. - DJK West Passau gem. 5:1 Im 6. Spiel kassierte die West-Gemischte die 6. Niederlage. Gleich zu Beginn gerieten die Gäste durch Astrid Zellners 0:4 und 439:503 klar in Rückstand, der sich nach Robert Cihlars 1:3 und 435:450 auf 0:2 erhöhte. Nach Roswitha Lieberwirths 4:0 und 445:394 keimte nochmals Hoffnung auf. Da aber Beate Irouschek mit 0,5:3,5 und 422:480 klar das Nachsehen hatte, endete die Partie letztlich 1:5 und 1741:1827. BSG 2000 Passau gem. – SKC Eggenfelden gem. 5:1 Zu Beginn unterlagen Rudolf Zieringer/ Ulrike Tretter trotz 2 gewonnener Sätze mit 396:450. Dies konnte aber Gerald Heinz mit seinem fulminanten Auftritt und 3:1 und 573:490 Sieg egalisieren. Anschließend ergaben sich die Gäste. Stefan Doblinger fand zwar nicht ins Spiel, siegte aber trotzdem mit 3:1 und 444:416. Josef Rosenberger sorgte letztlich mit seinem überzeugenden 4:0 und 536:424 Sieg für den 5:1 und 1949:1780 Endstand. SKV Pocking gem. - Dreiflüsse-Bosna gem. 4:2 Die Gäste kassierten in Pocking die erste Saisonniederlage, da sie zu Beginn aufgrund vieler Fehlwürfe klar in Rückstand gerieten. Gertrud Kölbl verlor mit 1:3 und 448:499 ebenso wie parallel die Kombination von Gertraud Wander und Christian Gabler mit 0:4 und 394:453. Für das Schlusspaar war der Rückstand dann einfach zu hoch. Nenad Gavric holte zwar mit 4:0 und 520:440 kräftig auf, aber bei Franz Feldmeier reichte es nur zu einem 2,5:1,5 und 471:471. Endstand 4:2 (1863:1833). Damen Landesliga Ost: BSG 2000 Passau – SKC 77 Neuhausen 8:0 Eine faustdicke Überraschung, vor allem in der Höhe, gelang den BSG-Damen gegen die Gäste aus Neuhausen. Kunigunde Kröninger reichte eine ordentliche Leistung zu zwei Gewinnsätzen und einem Unentschieden bei 500:486. Signalwirkung hatte Hannelore Hrebetschek’s Auftritt. Sie drehte einen 0:2 Rückstand und gewann noch mit 516:498. Evelyn Hrebetschek zeigte anschließend bei ihrem 3:1 und 537:516 eine starke Leistung. Bianca Stadler traf auf eine schwache Gegnerin und gewann, abgesehen vom 2. Satz, der Remis endete, alle Durchgänge bei 453:437. Somit war die Vorentscheidung gefallen. Martha Kinzel setzte sich anschließend 2,5:1,5 mit deutlichen 536:466 durch. Bettina Stockbauer gelang ein glattes 4:0 und 521:450. Mit diesem 8:0 Achtungserfolg bei 3063:2853 verschafften sich die BSG-lerinnen ein klein wenig Luft zu den Abstiegsplätzen. DJK Passau West – Germanen München 4:4 Einen wahren Krimi erlebten die Zuschauer in der Passauer Kegelhalle. Anfangs schien alles nach Plan zu laufen. Sabine Stimpfl verlor zwar 2 Sätze, siegte aber dennoch sicher mit 532:489. Enger war es da bei Regina Stimpfl, die im letzten Satz einen 1:2 Rückstand egalisierte, aber auf dem letzten Wurf doch noch mit 508:512 überspielt wurde. Anschließend führte Britta Gericke souverän mit 3:0, baute dann stark ab und gewann „nur“ noch mit 522:500. Extrem spannend war es bei Andrea Kral. Sie lag 1:2 in Rückstand und spielte dann auf der Zielgeraden ihre Sicherheit im Abräumen aus und holte mit 549:545 noch verdient den Mannschaftspunkt. Mit einer 3:1 und 65 Holz Führung ging das Schlusspaar auf die Bahn, das dann jedoch Nerven zeigte und viele Fehler machte. Veronika Prünstner (462) verlor ebenso mit 1:3 wie auch Ilonka Polyvas-Peter (457). Obwohl die Gäste wahrlich nicht überzeugten, brauchten die Gastgeber den Vorsprung komplett auf und retteten letztlich nur noch äußerst glücklich das 4:4 Unentschieden bei 3030 zu 3030 Holz ins Ziel. Vorschau: Samstag 03.11.2018/ Sonntag 04.11.2018: Vereinsmeisterschaft ab 12:00 Uhr Image not found