+++ Pressebericht aus der PNP vom 12.10.2015 +++

Passauer Sportkegler glänzen mit überragenden Leistungen

BSG-ler Matthias Böse 492 Holz (100 Wurf) und Westler Stefan Andresen 572 Holz (120 Wurf)

Einen rundum gelungenen Spieltag haben die Passauer Sportkegler hinter sich. Während bei den Herren in der Bezirksoberliga die DJK West den SKK Salching besiegte, konnte in der Bezirksliga A Absteiger Dreiflüsse-Bosna den ersten Saisonsieg gegen SKC Pfaffenberg feiern. In der Bezirksliga B trumpfte die BSG 2000 in Pocking mit einem Kantersieg und Mannschaftsrekord groß auf. Bei den Damen fertigte Regionalligist BSG 2000 den SKC Freising-Attaching ab und Bezirksoberliga-Aufsteiger DJK West stürzte den Tabellenführer aus Plattling vom Thron. Die besten Einzelergebnisse erzielten bei den Herren Stefan Andresen (DJK West) mit überragenden 572 Holz und bei den Damen war Regina Stimpfl (DJK West) mit 514 Holz die Beste. Beim 100 Wurf-Spiel lieferten die BSG-ler Matthias Böse mit gigantischen 492 Holz, Horst Hrebetschek mit 478 Holz und Enrico Herfurth mit 476 Holz herausragende Leistungen ab.

Herren Bezirksoberliga:

DJK Passau-West – SKK Salching 5:3
Obwohl die Gastgeber krankheitsbedingt auf Alexander Moser verzichten mussten, kamen sie ganz gut aus den Startlöchern. Stefan Winklmeier (511) sicherte sich gleich zu Beginn überraschend deutlich mit 4:0 den Punkt. Dagegen konnte Ersatzmann Olaf Klaiber (465) seine in letzter guten Leistungen nicht bestätigen, zeigte zum Schluss Nerven und verlor unglücklich mit 1,5:2,5. Während in der Mittelpaarung dann Sascha Engleder (513) sein Duell mit 3:1 gewinnen konnte, baute Alfons Zellner zum Schluss hin stark ab und verlor mit 1:3 zum Zwischenstand von 2:2, aber einer deutlichen Führung in der Gesamtholzzahl. Als dann ein Spieler der Gäste nicht auftauchte, war die Partei bereits vorzeitig entschieden. Otto Bauer (480) fand überhaupt nicht ins Spiel und verlor mit 1:3. Dagegen spielte Stefan Andresen ohne Gegner mit furiosen 572 Holz überragend auf und stellte einmal mehr seine Klasse unter Beweis zum 3038 zu 2450 und 5:3 Sieg.

Herren Bezirksliga A:

Dreiflüsse-Bosna Passau – SKC Pfaffenberg 5:3
Auf schwachem Niveau begann das Spiel des Bezirksoberliga Absteigers gegen Pfaffenberg. Franz Fischl (482) und Ivica Puncikar (481) fanden überhaupt keine Linie und verloren beide klar mit 1:3. Anschließend wurde es kaum besser. Auch Manfred Söldner (474) hatte trotz gutem Start mit 1:3 das Nachsehen. Dagegen hatte Vlado Mack (481) das Glück des Tüchtigen und gewann nach 2:2 Sätzen nur aufgrund der 9 mehr erzielten Holz. Dadurch war noch alles offen und diese Chance nutzte die Schlusspaarung. Während Franz Feldmeier (505) einen schwachen Gegner erwischte und diesen mit 4:0 besiegen konnte, stand Robert Cmrk die ersten beiden Bahnen total neben sich. Anschließend steigerte er sich enorm, konnte ein verloren geglaubtes Spiel noch drehen und damit auch die gesamte Partie zum 5:3 bei 2950 zu 2909.

Herren Bezirksliga B:

SKV Pocking Tornados – BSG 2000 Passau 2285 – 2723:
Beim Spiel in Pocking musste Harald Neudorfer (396) den fehlenden Albert Schneidhuber ersetzen. Parallel brannte Enrico Herfurth mit tollen 476 Holz ein Feuerwerk ab und zerlegte seinen Gegner nach allen Regeln der Kunst. Angestachelt von dieser Leistung spielte die Mittelpaarung gnadenlos gut auf. Mit einem furiosen zweiten Durchgang und Bahnrekord erzielte Matthias Böse mit 492 Holz zudem eine neue persönlichen Bestleistung. Maximilian Altmannshofer (462) sprühte ebenso nur so vor Wurflaune. Die entnervten Gastgeber notierten hier bereits einen uneinholbaren Rückstand von 343 Zählern. In der Schlusspaarung spielte Arnulf Schindelar 419 Holz neben einem überragenden Horst Hrebetschek, der mit sehr schönen 478 Holz zum grandiosen Erfolg beitragen konnte. Die BSG-ler überboten damit die aus dem Jahr 2003 datierende Bestleistung von 2685 Holz sehr deutlich.

Herren Kreisklasse Donau Süd:

DJK Aigen II – BSG 2000 Passau II 2360 – 2310:
Die BSG-Reserve musste auf den ungeliebten Bahnen in Aigen antreten. Weil beide Teams nicht in Bestbesetzung antreten konnten, entwickelte sich ein Spiel auf niedrigem Niveau. Michael Peuser (376) und Roland Tretter (365) kamen gleich schwer unter die Räder. Stefan Doblinger (392) konnte neben Jürgen Müller (360) noch mithalten. Walter Wimmer markierte anschließend mit 417 Holz das beste Ergebnis der BSG-ler und verringerte den Rückstand auf nur noch 17 Zähler. Doch Alfred Hillebrands (400) Gegner gab sich keine Blöße.

SKC Neuhausen III – BSG 2000 Passau II 2553 – 2408:
In einem vorgezogenen Spiel vom 6. Spieltag legten die Gäste einen furiosen Start hin. Manfred Schwaiberger brannte neben Michael Peuser (415) ein wahres Feuerwerk ab und sorgte mit überragenden 467 Holz für eine Führung von 98 Zählern. Jürgen Müller vertrat den verletzt pausierenden Roland Tretter und übertraf mit 421 Holz die Erwartungen. Doch der derzeit formschwache Stefan Doblinger (381) fand beim Abräumen absolut keine Linie. Die Gegner nutzten diese Chance schonungslos aus und waren fast pari. Alfred Hillebrand (367) und Walter Wimmer (357) fanden im Gegensatz zu den Gastgebern zu keinem Zeitpunkt ins Spiel und wurden regelrecht gedemütigt zum überdeutlichen Endstand.

Herren Kreisklasse B Süd:

SKV Pocking Tornados gem. – BSG 2000 Passau III 2298 – 2395:
Die neuformierte dritte Mannschaft der BSG 2000 eilt von Sieg zu Sieg. Norbert Süsse (391) und Josef Rosenberger (388) sorgten für einen kleinen Vorsprung. Markus Zieringer (414) und Jürgen Müller (400) bauten den Vorsprung dann vorentscheidend aus. Neben Gottfried Kröninger (367) spielte zum Schluss Harald Neudorfer mit sehr guten 435 Holz das deutlich stärkste Ergebnis der Partie.

Edscha Hengersberg gem. – Dreiflüsse-Bosna gem. 2170 – 2243:
Nachdem die Partie nach der Startpaarung Brigitte Höltl (373) und Christian Krompass (367) noch völlig offen war, konnten die wenig überzeugenden Gäste durch Ismet Ahmetovic (373) und Gertrud Kölbl (338) sogar die Führung übernehmen. Sonja Hajek (408) und Nenad Gavric (386) brachten den Sieg dann nach Hause.

Freie Klasse:

DJK West Passau II – BSG 2000 gem. 1600 – 1346:
Das Derby der West-Reserve gegen die BSG-Gemischte war die erwartet klare Angelegenheit. Der gastgebende Titelfavorit zeigte den Vereinskameraden von Beginn an seine Grenzen auf. Die Ergebnisse: DJK West: Albert Lieberwirth (415), Josef Stemplinger (411), Olaf Klaiber (388) und Siegfried Kühberger (386); BSG 2000: Ulrike Materna (372), Ulrike Tretter (342), Kunigunde Kröninger (317) und Gertrud Luzsa (315).

Damen Regionalliga:

BSG 2000 Passau – SKC Freising-Attaching 7:1
Mit Freising-Attaching reiste der Tabellenzweitplatzierte an. Trotzdem erreichte das Spiel kein Regionalliga-Niveau. Hannelore Hrebetschek (454) gewann die Sätze 2 und 3, konnte aber ihren kleinen Vorsprung nicht ins Ziel retten. Bettina Stockbauer (493) dagegen siegte klar mit 3:1. Silvia Maier-Heindl (451) holte nach einem 0:2-Rückstand auf, konnte zum 2:2 ausgleichen und mit dem besseren Gesamtergebnis doch noch den Mannschaftspunkt ergattern. Sonja Stidl (477) erzielte ein ungefährdetes 4:0. Martha Kinzel (501) musste zwar ihren 2. Satz abgeben, kam durch schöne Satzergebnisse zu einem 3:1-Erfolg. Stephanie Kröninger (481) konnte sich problemlos eine 2:0-Führung holen, doch dann verliert sie etwas die Linie. Mit etwas Glück rettete sie aber beim 2:2 noch 9 Holz und damit den Mannschaftspunkt zum 7:1 Endstand bei 2857 zu 2731.

Damen Bezirksoberliga:

DJK Passau West – ESV Plattling II 5:3
Der Bezirksoberliga-Aufsteiger hatte den Spitzenreiter aus Plattling zu Gast. Sabine Stimpfl (480) konnte zu Beginn ihr Duell klar mit 3:1 für sich entscheiden. Dagegen musste Ramona Kühberger (456) trotz 2:2 Sätzen den Punkt aufgrund vier weniger erzielter Holz abgeben. Anschließend verlor Sabine Schott (423) klar mit 0:4. Ihre Partnerin und Tagesbeste Regina Stimpfl (514) fertigte dagegen ihre Gegnerin mit 4:0 ab und konnte ihr zudem noch 110 Holz abnehmen, was einen Zwischenstand von 2:2, aber eine deutliche Führung im Gesamtergebnis zur Folge hatte. In der niveauarmen Schlusspaarung musste Veronika Prünstner (451) ihren Punkt mit 0:4 abgeben, während Ilonka Polyvas-Peter (449) glücklich den Punkt bei 2:2 Sätzen retten konnte, was bei 2773 zu 2708 zum Sieg reichte.

Damen Kreisklasse:

DJK Passau West II – Frisch Auf Deggendorf II 1475 – 1325:
Nicht den Hauch einer Chance ließ die West-Reserve den Damen von Frisch Auf Deggendorf. Gleich zu Beginn spielten Astrid Zellner (386) und Brigitte Fischl (365) eine Vorsprung von fast 100 Holz heraus, den Roswitha Lieberwirth (370) und Beate Irouschek (354) sogar noch ausbauen konnten.

DJK Passau West II – Blau-Weiß Hofdorf 1359 – 1455:
Die Leistungssteigerung von vor einer Woche konnte West-Zweite gegen Hofdorf nicht bestätigen und verlor sang- und klanglos. Die Ergebnisse: Brigitte Fischl (361), Roswitha Lieberwirth (348), Beate Irouschek (336) und Astrid Zellner (314).

Die nächsten Heimspiele:
Samstag Herren 16:00 Uhr:
BSG 2000 – Arena Hundsdorf
BSG 2000 II – Ed. Hengersberg
Sonntag 14:00 Uhr:
Dreiflüsse-Bosna gem. – FA Deggendorf gem.

Schreibe einen Kommentar

10 + 19 =